Emeya GT: elektrifizierter Lotus mit 905 PS

Kategorisiert in Autos Verschlagwortet mit ,
Lotus Emeya GT Elektro-Sportwagen
Lotus Emeya GT Elektro-Sportwagen @lotuscars.com

Die Elektrifizierung der Autobranche geht mit großen Schritten voran und auch Lotus zeigt mit dem Emeya GT, wie „das Aufeinanderprallen von Welten“ aussehen kann. Dabei bringt der britische Autobauer mit Sitz in Hethel Leistung, Luxus und Effizienz bei diesem Elektroauto in den Einklang.

Vollelektrischer Hyper-GT von Lotus

Von Außen präsentiert sich der Lotus Emeya GT mit einem vom Motorsport inspirierten Kühlergrill. Hinzu kommen kraftvolle sowie progressive Linien. Diese betonen die Agilität und die Beweglichkeit des Sportwagens und verhelfen der Silhouette zu einer schlanken Form. Allerdings sorgen der Spoiler sowie der Heckspoiler als auch der Diffusor für ein Spiel mit „den Muskeln“, was sich harmonisch in das Gesamtbild einfügt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Insbesondere der Heckspoiler erfüllt beim Emeya GT einen wesentlichen Zweck. Sorgt er, ausgefahren bei hohen Geschwindigkeiten dafür, dass das Handling deutlich verbessert wird. Zeitgleich optimiert dieser die Performance. Die 800-V-Batterietechnologie lässt nicht nur ausreichend Power in die Doppelmotor-Architektur fließen, sondern sorgt auch für eine durchgehende Fahrt von Amsterdam nach Paris.

Leistungstechnisch soll der Lotus Emeya GT keine Wünsche offen lassen. Entsprechend liefert der Doppelmotor eine blitzschnelle Beschleunigung und katapultiert den Sportwagen in nur 2,78 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Dabei setzt das System bis zu 905 PS frei. Laut der britischen Automobilschmiede sollen zudem bis zu 256 km/h Spitzengeschwindigkeit erreicht werden. Um die Batterie nach einer hitzigen Fahrt wieder mit Energie zu versorgen, stehen europaweit 450.000 Ladestationen bereit. Diese pumpen in 18 Minuten rund 80 % Energie zurück in den Batterieblock.

Kombiniert wird das mit einem luxuriösen Cockpit. In dieser dreht sich nicht nur alles um den Fahrer oder die Fahrerin, sondern Lotus legt das Augenmerk zudem auf eine intelligente Vernetzung. Daraus folgt ein intelligenter Innenraum, welcher mit Navigation, 5G-Datenübertragung und ausreichend Leistung zum Streamen mehr an Möglichkeiten bietet. Zudem kommt der Sportwagen mit einem hyperrealistischen KEF-Audio-System.

Cockpit & Interior des Lotus Emeya GT
Cockpit & Interior des Lotus Emeya GT @lotuscars.com

E-Sportwagen mit luxuriösem Interieur – Emeya GT

Lotus setzt die Geschichte ihrer legendären Fahrzeuge fort und präsentiert mit dem Elektro-Sportwagen, der im Inneren viel mehr wie eine Limousine wirkt, einen würdigen Nachfolger für die klassischen Benziner. Die Briten planen einen voraussichtlichen Produktionsstart im ersten Quartal 2024. Wer Interesse am Lotus Emeya GT hat, der kann diesen für einen Obolus von 1.000 € direkt beim Hersteller vorbestellen.

Amazon Angebote*
amazonrenewed

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.