Lynx R1 AR+VR: All-in-One Mixed Reality Headset

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit ,
Lynx R1 AR+VR Headset
Lynx R1 AR+VR Headset @lynx-r.com

Vom Start-up Lynx kommt das R1 Mixed Headset. Es ist das erste Headset, welches AR und VR vereint. Damit will der Entwickler von Lynx eine neue Möglichkeit schaffen, mit der virtuellen Welt zu interagieren. Neben einer guten Auflösung soll das Lynx R1 vor allem ein AR+VR-Gerät sein, welches für die breite Masse geeignet ist und ein breites Publikum anspricht.

Für all 4 Bereiche optimiert

Wir stellen vor: Fire TV Stick 4K Max mit Wi-Fi 6 und Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten)
Wir stellen vor: Fire TV Stick 4K Max mit Wi-Fi 6 und Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten)*
Wi-Fi-6-Unterstützung – Noch besseres Streaming in 4K auf mehren Wi-Fi-6-Geräten.
64,99 EUR

Entwickler hinter dem Lynx R1 ist Stan Larroque. Er hat das All-in-One Mixed Reality Headset mit dem Gedanken erdacht, dem Nutzer eine außergewöhnliche Vielfalt zu bieten. Ebenso war ihm wichtig, dem Träger die Arbeit mit seinen Daten auf eine neue Art und Weise zu ermöglichen. Bei der Frage, warum es noch ein XR-Headset sein muss, fällt die Antwort einfach aus. Denn bisher gibt es am Markt Standalone sowie Tethered und AR- oder VR-Modelle. Diese 4 Kategorien vereint nun das Lynx R1 und erschließt somit alle Bereiche in nur einem Gerät.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Für das All-in-One Mixed Reality Headset wird eine völlig neue kompakte Form verwendet. So befindet sich der Akku etwa am Hinterkopf. Das erhöht den Komfort und hilft bei der Gleichgewichtsverteilung. Zeitgleich ist für das Lynx R1 ein neuartiges Linsendesign erdacht worden. Diese löst mit 1.600 x 1.600 p pro Auge auf und bietet 90 Hz. Eine niedrige Latenz sorgt hier auch bei Augmented Reality Anwendungen für den optimalen Farbdurchlauf. Das FOV liegt Herstellerangaben zufolge bei 90°.

Als Chipsatz kommt beim Lynx R1 ein Qualcomm XR2 zum Einsatz. Dieser wird von 6 GB RAM unterstützt. Insgesamt stehen in dem AR+VR Headset 128 GB Speicher zur Verfügung. Abgerundet wird die Technik mit Stereo-Lautsprechern, 4 Mikrofonen, einem 3,5-mm-Klinkenstecker, WLAN, Bluetooth, 6 DoF und Handverfolgung. Über den SD-Kartensteckplatz lässt sich der Speicher zudem bis auf 1 TB erweitern.

So ausgestattet kann der Nutzer im heimischen Umfeld auf Inhalte via SteamVR zurückgreifen oder im Freien AR-Inhalte genießen. Ebenfalls soll es mit Lynx R1 möglich sein, innerhalb derselben Anwendung zwischen VR und AR zu wechseln. Für den komfortablen Sitz sorgen unter anderem Schaumstoff-Einlagen. Für das Plus an Hygiene sind diese mit magnetischen Halterungen versehen. Sie lassen sich also entnehmen und reinigen.

LYNX All-in-One Mixed Reality headset
LYNX All-in-One Mixed Reality headset @lynx-r.com

Jederzeit die freie Entscheidung: Lynx R1

Ob im privaten Umfeld oder zur Darstellung von Augmented Reality-Inhalten im beruflichen Kontext; mit dem neuen All-in-On Mixed Reality Headset steht ein Gerät bereit, welches beide Welten scheinbar spielend miteinander vereint. Derzeit finanziert auf Kickstarter, gibt es das Lynx R1 AR+VR ab 600 €.

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.