Xeric NASA Voyager: Uhr hält 100 Erdatmosphären stand

Kategorisiert in Style Verschlagwortet mit ,
Xeric NASA Voyager Automatikuhr
Xeric NASA Voyager Automatikuhr @kickstarter.com

Mit der Xeric NASA Voyager wird ein besonderer Zeitmesser auf Kickstarter offeriert. Er soll 100 Erdatmosphären Druck aushalten und an das am weitesten entfernten Objekte menschlichen Ursprungs im Weltraum erinnern. Robust geschaffen, kann die individuell nummerierte NASA Voyager Automatikuhr nahezu überall getragen werden.

Als ständiger Begleiter erdacht

Der gefällige Xeric NASA Voyager Zeitmesser soll begeistern und als automatische Uhr den Weltraum ans Handgelenk bringen. Hierzu hat Hersteller Xeric in der Kollaboration mit der NASA ein Werkzeug zur Zeitmessung designt, welches sich an dem am weitesten von der Erde entfernten, von Menschenhand geschaffenem Objekt orientiert: der Raumsonde Voyager. Entsprechend soll die automatische Xeric NASA Voyager überall getragen werden können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Hergestellt wird die Uhr im stylischen Design in limitierter Auflage. Aktuell auf Kickstarter erhältlich, liefert sie Interessierten ein frisches Äußeres in der Kombination mit extremer Robustheit. So hält die Uhr bis zu dem 100-fachen Druck der Erdatmosphäre aus. Um diese 1.000-Meter-Tiefeneinstufung sicherzustellen, hat Xeric in der NASA Voyager ein Helium-Auslassventil am Gehäuse integriert. Wird der Zeitmesser also zum Tauchen mitgenommen, wird der Druck zuverlässig ausgeglichen.

Auf dem Zifferblatt der Xeric NASA Voyager ist zentral das ikonische NASA-Logo aufgebracht. Zudem ist es geschichtet konzipiert und erweckt damit ein Gefühl von Tiefe. Darüber hinaus sind Zeiger und Zifferblatt mit Super LumiNova überzogen. Dies sichert die Ablesbarkeit, selbst bei widrigen Lichtverhältnissen. Geschützt wird das Ganze klassisch durch kratzfestes Saphirglas.

Im Inneren der Xeric NASA Voyager arbeitet ein Seiko NH35 Automatikuhrwerk. Es kommt mit Automatikaufzug, welches durch das Tragen die Zugfeder aufzieht. Die für den Betrieb mechanische Energie wird also stetig durch die Benutzung der Uhr wiederaufgeladen. Eingefasst ist das Uhrwerk in ein widerstandsfähiges Edelstahlgehäuse. Dieses wird umfasst von einer Lünette, welche mit 120 separaten Sektoren ausgestattet ist.

Markant ist zudem der Gehäuseboden. So wie auf der Außenseite der Voyager Raumsonde, ist hier eine Nachbildung der „goldene Schallplatte“ aufgebracht. An der Sonde soll sie intelligenten Lebewesen eine Geschichte der Welt vermitteln. Die Uhr übernimmt dieses ikonische Design und präsentiert es auf seiner Automatikuhr.

NASA Voyager Automatikuhr von Xeric
NASA Voyager Automatikuhr von Xeric @kickstarter.com

Voyager-Expedition als Inspiration: Xeric NASA Voyager

Der neue Zeitmesser von Xeric ist nicht die erste Kollaboration mit der NASA. Ein Blick in der Kollektion zeigt ein weitreichendes Sortiment an Uhren, welche die Tiefe und die Schönheit des Weltraums aufgreifen. Mit der neuen Variante wird ein Exemplar realisiert, das auf 1977 Einheiten limitiert ist. Zeitgleich erinnert die Zahl an den Start der Voyager-Expedition. Die Xeric NASA Voyager ist auf Kickstarter verfügbar und für etwa 388 € erhältlich.

Amazon Outlet Werbung

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.