2024 Corvette E-Ray: Hybride-Power und Allrad mit 655 PS

Kategorisiert in Autos Verschlagwortet mit ,
2024 Corvette E-Ray Hybrid Elektrocoupe
2024 Corvette E-Ray Hybrid Elektrocoupe @chevrolet.com

Die Elektrifizierung schreitet auch bei den Traditionsfirmen weiter voran. So ist mit der Corvette E-Ray ein Hybrid-Bolide verfügbar, welcher neben einem potenten Benziner ebenfalls auf einen Elektromotor setzt. In der Kombination will der Autobauer ordentlich Leistung in das Serienfahrzeug packen.

Ein kleiner Schritt hin zu Elektrifizierung

Auf den ersten Blick könnte die Corvette E-Ray schnell mit einem Rennwagen verglichen werden. Allerdings hat General Motors etwas anderes mit dem Gefährt im Sinn. Präsentiert wird es als erste Version des Herstellers mit Elektromotor. Dabei hatte das Unternehmen vor 70 Jahren die erste Corvette auf den Markt gebracht. Nun folgt zum Geburtstag das Model mit dem überarbeiteten Antrieb. Entsprechend kommt als Mittelmotor der LT2 Small Block 6,2 Liter-V8 zum Einsatz. Hier greift GM zur firmeneigenen Entwicklung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Der Mittelmotor wird zudem von einem Elektromotor im ikonischen Sportwagen unterstützt. Dieser sitzt an der Vorderachse und liefert 163 PS mit einem maximalen Drehmoment von 165 Nm. In der Kombination aus LT2 6,2-Liter-V8 sowie dem 120 kW starken Elektromotor entsteht eine Gesamtleistung von 655 PS. Damit soll die Corvette E-Ray den Sprint von 0 auf 100 km/h in rund 2,5 schaffen. Auf etwas über 200 km/h bringt es der Sportwagen in gut 10 Sekunden. Wird der V8 ausgeschaltet und ist die Corvette im „Stealth Modus“ unterwegs, soll sie immer noch 70 km/h schnell sein.

Interessant ist, dass die Batterie der Corvette E-Ray zwischen den 2 Sitzen der Passagier untergebracht ist und immer aufgeladen wird, wenn gebremst oder verlangsamt wird. Es handelt sich laut Medienangaben folglich nicht um einen klassischen Plug-in-Hybrid. Folglich muss das Fahrzeug nicht an die Steckdose, sondern wird über den regulären Fahrbetrieb betankt. Das Batteriepaket allerdings soll 1,9 kWh liefern. Folglich ist der E-Antrieb der Corvette eher dafür gedacht, ruhig durch die Nachbarschaft zu fahren, als eine Alternative für die Autobahn darzustellen.

2024 Corvette E-Ray - Interior und Cockpit
2024 Corvette E-Ray – Interior und Cockpit @chevrolet.com

Coupé mit Elektro-Unterstützung: Corvette E-Ray

Der Antriebsstrang des Mittelmotorsportlers mit dem E-Motor an der Vorderachse sorgt für eine verbesserte Traktion. Dabei steht nicht der Rennwagen im Fokus, sondern ein Coupé mit abnehmbarem Dach, welches für längere Fahrten gedacht ist. Entsprechend stand die Elektrifizierung der Corvette und deren Leistung im Fokus. Bereits 2023 kann das Fahrzeug geordert werden. 2024 wird es dann geliefert. Die Corvette E-Ray gibt es als Coupé ab 104.295 USD.

Amazon Angebote*
amazonrenewed

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.