Kategorien
Technik

Alice Camera – AI Kamera Aufsatz für Smartphones

Heute werden Bilder überwiegend mit dem Smartphone geschossen. Kein Wunder, das Gerät ist ohnehin immer mit dabei. Nun konzipierte das britische Start-up Photogram AI die Alice Camera. Diese ist ein Add-on, mit dem das Fotografieren und Filmen am mobilen Endgerät deutlich verbessert wird. Das Ganze kommt in beeindruckender Qualität und mit künstlicher Intelligenz an Bord.

Alice Camera - AI Kamera Gadget für Smartphones
Alice Camera – AI Kamera Gadget für Smartphones @alice.camera

Praktische Alternative in Kombination mit diversen Objektiven

Schaut man sich den Markt weltweit an, haben die Smartphones dafür gesorgt, dass die klassische Kompaktkamera nahezu ausgestorben ist. Verwunderlich ist das nicht. Denn zum einen lässt sich mit dem Handy schnell ein Bild festhalten und zum anderen werden die Kameras der Flaggschiffe der Branche immer besser. Das Start-up Photogram AI bringt mit der Alice Camera nun ein Gerät, dass das Beste der beiden Welten vereint.

Rückseite der Alice Camera
Rückseite der Alice Camera @alice.camera

Denn die Alice Camera nutzt das Smartphone als Bildschirm und sorgt, angetrieben von der künstlichen Intelligenz, für eindrucksvolle Fotos und Videoaufnahmen. Technischer Baustein für den Erfolg der Kreation der Briten ist ein 11 MP Quad-Bayer-HDR-Sensor. Dieses kommt im mFT-Format samt mFT-Bajonett. So können verschiedenen Objektive mit der Alice Camera verbunden werden. Hierzu zählen viele kleine Anbieter jedoch ebenso Olympus und auch Panasonic.

Video

Künstliche Intelligenz sogt für verbesserte Bilder und Videos

Das Smartphone wird an der Rückseite der Alice Camera befestigt. Für die Konnektivität zwischen den beiden Geräten setzen die Briten auf Wi-Fi. Die Steuerung selbst wird über den Touchscreen des Handys sichergestellt. Für eindrucksvolle Aufnahmen sowie Videoaufzeichnungen in 4K sorgt in der Folge dann der AI-Chip. Dieser ist dazu konzipiert worden, mit künstlicher Intelligenz für die perfekte Darstellung von Farben zu sorgen, die Belichtung passend einstellen oder den Autofokus zu steuern.

Großer Vorteil der Verbindung via Wi-Fi ist zudem, das nicht nur alles, was an der Alice Camera geschieht, ohne Verzögerung begutachtet werden kann. Viel mehr lassen sich gerade erstellte Inhalte umgehend in den sozialen Medien teilen.

Als Gehäusematerial setzt Photogram AI auf Aluminium. Hinzukommt ein ergonomischer Griff, mit dem sich das Gerät gut halten lässt. Ein weiterer technischer Vorteil ist im Übrigen, da das System App-basiert ist, das Updates regulär über den App Store ausgeliefert werden. Somit sind keine speziellen Handlungen nötig, um das Ganze auf dem neuesten Stand zu halten.

Alice Camera Erweiterung für Smartphones
Alice Camera Erweiterung für Smartphones @alice.camera

Fazit zum Alice Camera Smartphone Gadget

Eines vornweg: Das gute Stück gibt es derzeit nicht zu kaufen. Noch feilt der Hersteller an dem Projekt, das schon bald in die Finanzierungsphase gehen soll. Abgerundet wird das bisher vorgestellte mit einem USB-C-Anschluss für das Betanken mit Energie und einem 3,5 mm AUX-Anschluss. Zudem ist es möglich, eine microSD als Speichererweiterung zu nutzen. Wer will, kann die Alice Camera derzeit beim Hersteller direkt für 50 GBP vorbestellen. 2021 soll sie dann im 2. Quartal für rund 800 € auf den Markt kommen.