Kategorien
Technik

Anza Motorbike Elektro-Moped von Monday Motorbikes

Aus Südkalifornien kommt das neueste Elektromoped Anza Motorbike von Monday Motorbikes. Benannt ist es nach einer gleichnamigen Straße in San Francisco, wo die Zweiradschmiede ihre ersten Modelle testete. Laut Hersteller ist es das derzeit günstigste E-Moped seiner Klasse im eigenen Portfolio – zumindest für den US-amerikanischen Markt.

Anza Elekto-Moped von Monday Motorbikes
Anza Motorbike Elekto-Moped @mondaymotorbikes.com

Einfaches E-Moped zur Konkurrenz industrieller Schwergewichte

Das Design des Anza Motorbike ist gewollt minimalistisch. So kommt das Elektromoped, dessen Name übersetzt so etwas wie «Start» oder «Beginn» bedeutet, mit einem u-förmigen Rahmen aus Rohren. Auf diesen sind alle Komponenten montiert. Als Umbau für die Batterie wird, wie fast schon üblich, auf eine Tankattrappe gesetzt. Der Elektromotor selbst findet sich in der Hinterradnabe integriert.

Monday Motorbikes bietet das Anza in 2 Varianten an. So steht einmal eine Version mit 500 W und einer Höchstgeschwindigkeit von 32 km/h zur Wahl. Als 2. Option gibt es dann noch ein Exemplar mit 750 W und bis zu 56 km/h Spitze. Der Bafang-Motor ist über eine Metallkette mit den Pedalen verbunden. So gelingt eine optimale Unterstützung beim Treten.

Farb LCD-Display des Anza Elekto-Moped
Farb LCD-Display des Anza Motorbike @mondaymotorbikes.com

Beide Ausführungen des Anza kommt mit einem Rahmen aus Aluminium. Zudem setzen die Tüftler von Monday Motorbikes auf hydraulische Scheibenbremsen vorne sowie mechanische Scheibenbremsen hinten. Für nötige Einstellungen und Informationen ist ein Farb-LCD-Display am Lenker verbaut. Auf der Sitzbank sollen 2 Personen Platznehmen können. Eine Möglichkeit für den Mitfahrer, seine Füße abzustellen, scheint nicht vorhanden zu sein. Die Batterie fällt je Variante entsprechend aus. So kommt für das 500-W-Modell eine Kapazität von 557 Wh zum Einsatz. Damit sollen 40 km Reichweite drin sein. Die 750-W-Ausführung hingegen kommt mit 672 Wh und 56 km Reichweite.

Anza Motorbike 750W in Hunter Green
Anza Motorbike 750W in Hunter Green @mondaymotorbikes.com

Fazit zum Anza Motorbike

Der Hersteller aus Kalifornien macht mit dem neuen Elektromoped einiges richtig. So beschränkt er sich auf das Wesentliche und liefert ein solides Gefährt ab, das ebenfalls in puncto «Spaß» in der 750er-Variante überzeugen sollte. Gedacht ist es für den urbanen Verkehr, dank der Bereifung jedoch ebenso für den Off-Road-Tripp. Das Anza von Monday Motorbikes kostete derzeit mit 500 W reduziert 1.200 $ (1.499 $ regulär) und als 750-W-Modell 1.990 $ (2.499 $ regulär).