Audi on demand – Autoabo mit exzellenten Konditionen

Audi on demand ist ein Mietwagen- bzw. Autoabo des Fahrzeugherstellers Audi, bei dem der Nutzer aus der exklusiven Audi-Fahrzeugflotte sein Wunschmodell auswählen und sehr flexibel nutzen kann. Angeboten wird diese Varianten derzeit (Anfang 2019) am Flughafen München in der speziell dafür eingerichteten myAudi Sphere.

Autoabo "Audi on demand"
Autoabo „Audi on demand“ @audiondemand.com

Audi select – Der Vorläufer von Audi on demand

Audi select war ein Auto-Abo des Ingolstädter Autobauers. Es wurde Ende 2017 nach kurzer Laufzeit eingestellt. Inzwischen gibt es Audi on demand, das Vergleichbares bietet. 

Das Programm Audi select versprach Mobilität bei gleichzeitiger Unabhängigkeit. Die Laufzeiten konnten sechs oder zwölf Monate betragen, pro Jahr konnte der Fahrer zwischen drei verschiedenen Audi-Modellen wählen. Das persönliche Wunschpaket dieser drei Fahrzeuge konnte sich der Fahrer aus 35 verschiedenen Modellen zusammenzustellen. Die monatliche Rate blieb dabei konstant, in ihr waren folgende Leistungen enthalten: 

  • Zulassung
  • Versicherung
  • Kfz-Steuer
  • Hol- und Bringservice
  • Service
  • HU/AU
  • Winter- und Sommerreifen

Warum hat Audi den Service “Select“ eingestellt?

Im Sommer 2017 beendete Audi das Programm, das nur kurz gelaufen war. Es war den Fahrern zu teuer, ähnelte zu sehr einem Mietwagen und sprach nach Meinung der Ingolstädter Automanager wohl eher eine Nischengruppe an. Dabei war die Idee gut durchdacht, immerhin bieten auch andere Hersteller Autoabos an. Die Inklusivleistungen überzeugten ebenfalls. Bei der Ausstattung garantierte Audi Xenon- oder LED-Scheinwerfer, Klimaautomatik, Navi, Einparkhilfe, Alufelgen und Tempomat. Für Premium-Langzeitmieten sollte die Kundschaft verwöhnt werden, die das Angebot offenbar mochte, wenn sie es bezahlen wollte. Vielleicht rechnete es sich für den Hersteller nicht, der zu den genauen Gründen der Einstellung nichts verlauten lässt. Auf der Webseite heißt es Anfang 2019 lapidar, dass man gegenwärtig an der Weiterentwicklung der Mobilitätsservices arbeite. Alternativ zu Audi select wird nun Audi on demand angeboten. Das Angebot steht in Deutschland am Münchner Flughafen zur Verfügung. Es ähnelt sehr einem Mietwagenmodell, allerdings funktioniert die Buchung auch online. Die Kunden können in wenigen Minuten einsteigen oder sich das Fahrzeug reservieren. In Audi on demand sind eine Tankfüllung pro Tag und eine Vollkaskoversicherung enthalten.

Alternativ zu Audi select wird nun Audi on demand angeboten

Audi select war wie das Autoabo-Programm von Porsche (Porsche Passport) zunächst in den USA gestartet, es kostete 1.395 US-Dollar monatlich. Den Kunden wurden ausgefallene Audi-Modelle angeboten, so SUVs, Cabrios und Coupés wie der A4, das A5 Cabriolet, der Q5 und der Q7 sowie der S5 Coupé. Ein Fahrzeugwechsel war zweimal monatlich möglich. Eine Kilometerbegrenzung gab es nicht. Audi select war eines von mehreren Carsharing-Modellen des Herstellers. Audi on demand gibt es in San Francisco schon seit 2016, in Stockholm startete wenig später „Audi Unite“. Bei diesem Konzept können sich die umwelt- und preisbewussten Schweden das Auto teilen, nämlich maximal fünf Fahrer für eine Laufzeit von bis zu zwei Jahren. In Berlin gibt es von Audi das Start-up Drive by. Dieses Pilotprojekt richtet sich an die Beschäftigten und Mieter des Cells Group Gebäudes im Ku’damm-Karree. Es handelt sich um einen Coworking Space mit einer hippen, jungen Zielgruppe. All diese Projekte verraten: Audi experimentiert noch und könnte daher durchaus auch sein Select-Programm wieder aufleben lassen. Vielleicht waren die Rahmenbedingungen nicht günstig genug. Es gibt zwar andere teure Autoabos wie das von Porsche, das in den USA 2.000 bis 3.000 Dollar kostet, doch dahinter steht das gigantische Porsche-Image: Damit kann Audi nicht mithalten.

https://www.youtube.com/watch?v=8pw_Jgn8kqI
Video: Audi on demand am Flughafen München

Audi on demand mit relativ großer Flotte

Die Fahrzeugflotte von Audi on demand ist sehr groß. Es gehören beispielsweise die Sportbacks A1, A5, S5 und A7 dazu, ebenso der RS, die Q-Klassen 3, 5, 7 und 8, der SQ 5, der TT Roadster und viele interessante Fahrzeuge mehr. Für die Fahrer ist dabei reizvoll, dass sie den Wagen stundenweise, für einen Tag oder für drei Tage mieten können – Verlängerungsoption stets inklusive. Die Preise werden jeweils pro Stunde, pro Tag oder für drei Tage angegeben. Hier einige ausgewählte Preise: 

  • A1 Sportback: 3 Tage für 200 Euro, 1 Tag für 112 Euro, 1 Stunde für 14 Euro
  • Q2: 3 Tage für 236 Euro, 1 Tag für 136 Euro, 1 Stunde für 17 Euro
  • Q7: 3 Tage für 460 Euro, 1 Tag für 264 Euro, 1 Stunde für 33 Euro
  • TT Roadster: 3 Tage für 360 Euro, 1 Tag für 208 Euro, 1 Stunde für 26 Euro

Die komplette Preisliste ist hier zu finden. 

Audi on demand Smartphone App
Audi on demand Smartphone App @audiondemand.com

Vorteile von Audi on demand

Einige Vorteile machen das Angebot wirklich attraktiv. Der Kunde erhält ein garantiertes Modell und nicht – wie bei den meisten Autovermietungen – eine “Mietwagenklasse”. Diese bedeutet, dass es ein Mercedes, ein Audi oder ein BMW werden kann. Bei Audi on demand wird es exakt das bestellte Fahrzeug. Dazu gehört auch die garantierte Motorisierung. Außerdem ist Vollkasko im Preis schon inklusive. Eine Kilometerbegrenzung gibt es nicht. Zudem kann ein zweiter Fahrer den Wagen nutzen. Ein wahrer Hammer ist das Sonderangebot von einer Tankfüllung pro Tag, die im Preis enthalten ist. 

Hat Audi on demand auch Nachteile?

Es gibt bei dem Angebot einige Einschränkungen. Das Mindestalter des Fahrers liegt bei 21 Jahren, PS-starke Modelle dürfen gar erst Fahrer ab 25 Jahren fahren. Ein gewichtiger Nachteil ist die bislang einzige Verleihstation am Münchner Flughafen. Es handelt sich ausdrücklich um ein Pilotprojekt von Audi. Wenn es sich bewährt, dürfte der Hersteller das Angebot ausdehnen. Bis jetzt ist es eigentlich nur für Flugreisende mit kurzem Aufenthalt in München und Umgebung oder für Einwohner der bayerischen Landeshauptstadt interessant. Nicht zuletzt sei auf die hohe Selbstbeteiligung bei der Vollkaskoversicherung verwiesen: Sie liegt je nach Modell zwischen 750 und 2.000 Euro. 

Was ist ein Autoabo und welche Anbieter gibt es?

Mercedes me Autoabo

Fazit zu Audi on Demand

Das Angebot ist aufgrund der Tankfüllung pro Tag sensationell günstig. Wir fragen uns, ob Audi das durchhält. Derzeit bleibt zu konstatieren, dass es Audi on demand zu exzellenten Konditionen gibt.