Auper InCity: 150 km/h schnelle E-Motorrad aus Brasilien

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit ,
Auper InCity Elektro-Motorrad
Auper InCity Elektro-Motorrad @aupermotorcycles.com

Vom brasilianischen Start-up Auper Motorcycles kommt das Auper InCity. Entwickelt, um die elektrifizierten Motorräder auf ein neues Level zu heben und dennoch jedem Zugang zu diesen zu bieten. Designt wurde es folglich, um ein einmaliges Fahrgefühl zu entwickeln und gleichzeitig die Wege zur Arbeit oder auf dem kommenden Trip problemlos meistern zu können.

Sichere und erschwingliche Motorräder für das Leben auf 2 Rädern

Mit diesem Spruch setzen Auper Motorcycles ihre Idee von der elektrischen Antriebskraft in die richtige Perspektive. Denn die konstruierten Zweiräder wie das Auper InCity sollen nicht nur innovative und sichere Fortbewegung auf dem Motorrad sicherstellen, sondern zeitgleich ebenfalls erschwinglich sein. So möchte das Unternehmen aus Brasilien dafür sorgen, dass Motorradfans rund um den Erdball in den Genuss eines ihrer E-Motorräder kommen können.

In Bezug auf den Antriebsstrang hält sich Auper Motorcycles mit Informationen allerdings noch zurück. Fakt scheint jedoch, dass im Gegensatz zu herkömmlichen Antriebsmotoren mit Permanentmagnet für das Auper InCity ein Elektromotor ohne Permanentmagnet genutzt wird. Entwickelt wurde dieser von Enedym Inc. einem Partner der brasilianischen Motorradschmiede. Dieser soll eine höhere Zuverlässigkeit, verbesserte Effizienz und geringere Kosten verursachen. Zudem ist er weniger umweltschädlich.

Als Leistungsdaten nennt das Start-up nur wenig. So soll das Auper InCity maximal 150 km/h schnell fahren und in der Stadt bis zu 160 km weit mit nur einer Ladung kommen. Von welchem Batteriepack die Energie kommt, ist hingegen nicht bekannt. Den Sprint von 0 auf 100 km/h schafft das E-Motorrad den Angaben zufolge in etwa 5 Sekunden. Erwähnenswert scheint ebenfalls, dass der Stauraum im Motorrad 37 Liter beträgt.

Abgerundet wird das Elektromotorrad mit einer innovativen Anti-Diebstahl-Vorrichtung. Dabei wird ein System umgesetzt, welches sämtliche Teile des Motorrads auf dieses verschlüsselt. Somit sind die Einzelteile alleine nicht zu gebrauchen. Des Weiteren kommt das Elektromotorrad mit ABS und weiteren Sicherheitsfunktionen. Das alles wird in ein ansprechendes Design verpackt und mit einem adaptiven Display ergänzt.

Auper InCity Bike mit adaptiven Display
Auper InCity Bike mit adaptiven Display @aupermotorcycles.com

Praktisch und erschwinglich: Auper InCity

Das brasilianische Unternehmen lässt die Ankündigung über ihr Erstlingswerk wohlklingend veröffentlichen und präsentierte das Elektromotorrad mit der speziellen Auper Vehicle Control Unit (VCU) bereits. Allerdings fehlen noch umfangreichere Leistungsdaten vor allem zur Batterie und zum Motor selbst. Da ebenfalls kein Preis genannt wird, ist darüber hinaus nicht klar, wie teuer die erschwingliche Lösung letztendlich sein wird. Ein Datum für eine Markteinführung für das Auper InCity steht noch nicht fest.

Amazon Angebote*
amazonrenewed

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.