Autodromo Group C: Chronograph für Rennsportfans

Kategorisiert in Style Verschlagwortet mit
Autodromo Group C Chronographen
Autodromo Group C Chronographen @autodromo.com

Mit den Autodromo Group C wird ein Zeitmessinstrument gefertigt, welches zum einen den Schritt ins digitale Zeitalter ehrt. Zum anderen ist es inspiriert von den Langstreckenrennen der 1970er-Jahre, in welchen Fahrzeuge wie der Porsche 962C oder der Sauber C9 für Furore sorgten. Entsprechend präsentiert sich das Gehäuse dieses Chronographen und liefert damit das optimale Add-on am Handgelenk echter Motorsportfans.

Inspiriert durch die Gruppe-C-Ära der Langstreckenrennen

Zwischen dem Jahre 1982 und 1993 entwickelte sich der Sportwagen maßgeblich in eine völlig neue Richtung. Moderne Fertigungsmethoden und -materialien sorgten in der Kombination mit Computersystemen dafür, dass der Rennsport immer optimierter wurde. Diesen Zeitgeist der Sportwagen-Prototypen greift die Autodromo Group C auf und bildet eine Hommage an diese Jahre. Gefertigt wird die Kollektion, welche in 4 Ausführungen in unterschiedlichen Farben präsentiert wird, als Sportchronograph.

Autodromo Group C in Gelb
Autodromo Group C Uhr in Gelb @autodromo.com

Der Autodromo Group C kommt in einem 42 mm großen Edelstahlgehäuse. Hierbei nutzt der Hersteller das aerodynamische Design, welches bei prominenten Fahrzeugen der Group C vertreten ist. Fahrzeugdesigns, die bereits bei Rennen wie den 24 Stunden von Le Mans gezeigt haben, was sie leisten können. Viel mehr noch wurde der Fokus bei der Umsetzung der verschiedenen Uhren auf die Merkmale gelegt, welche die Fahrzeuge bereits aus der Ferne erkennbar machten.

Für die Zeitanzeige wird für den Zeitmesser ein LCD Modul verwendet, welches mit Blue EL Backlight für beste Lesbarkeit sorgt. Geschützt wird das Modul samt Hintergrundbeleuchtung von einem abgeschrägten Saphirglas. Damit will der Hersteller Träger und Trägerinnen des Chronographen an die Zeiten erinnern, in welchen solch einfache Instrumente noch für die „Intelligenz“ der Technik standen.

Entsprechend kommt die Autodromo Group C mit typischen Funktionen, die sich aus dem Motorsport ableiten. So kann sie etwa Rundenzeiten einschließlich der Zwischenzeiten messen. Selbstverständlich stellt sie ebenfalls die Zeit sowie das Datum dar und verfügt über eine Alarmfunktion. Am Handgelenk gehalten wird sie mit einem individuell geformten FKM-Kautschukarmband. Allerdings können auch andere Armbänder verwendet werden.

Verpackung der Autodromo Group C
Verpackung der Autodromo Group C @autodromo.com

Flache Form, aerodynamische Form: Autodromo Group C

Zeitweise war die Gruppe C im Motorsport so beliebt, dass sie mit der Formel 1 konkurrierte. Die Sport-Prototypen faszinierten damals wie heute viele Motorsportfreunde. Die Uhren-Kollektion greift das besondere Design auf und transportiert es in einem digitalen Äußeren an das Handgelenk von Motorsportfans. Als Präzisionszeitmesser ist also nicht nur eine Hommage an die große Zeit der Gruppe C, sondern ebenfalls eine moderne Interpretation dieser wilden Motorsportzeit. Den Zeitmesser Autodromo Group C gibt es ab 535 €.

Amazon Angebote*
amazonrenewed

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.