Bollinger Motors B1 – Elektrifizierter Hardcore-Offroader

Mit dem B1 will das Start-up Bollinger Motors einen Hardcore-Geländewagen auf den Markt bringen. Dieser ist mit einem rein elektrischen Antrieb ausgestattet. Wie das Ganze dann aussehen soll, wurde von den US-Amerikanern nun mit einem Prototyp dargestellt. Dieser soll seriennah sein und ein klares Bild vom B1 zeichnen.

Bollinger Motors B1 Geländewagen
Bollinger Motors B1 Geländewagen @bollingermotors.com

Karges Interieur und markante Eigenheiten

Mit dem Bollinger Motors B1 stellt das Unternehmen laut eigener Angaben den „leistungsfähigsten Sport Utility Truck der Welt“ her. Im Design erinnert der Elektro-Geländewagen viel mehr an den alten Land Rover Defender. Dabei haben die Macher jede Oberfläche, jede Naht und jeden Verbindungspunkt so entwickelt, dass damit ein spezieller Zweck erfüllt wird. So sind die markanten Eigenheiten gar nicht so überraschen. Denn Türen, Dachelemente und Scheiben lassen sich einfach entfernen. Dabei kommt das massig wirkende Gefährt auf einen Radstand von 3,02 m. In der Höhe glänzt es mit 1,85 m ebenso, wie in der Breite mit 1,96 m.

Video

Im Inneren des Bollinger Motors B1 finde 4 Personen Platz. Alternativ können auch nur 2 Platznehmen. Dafür ist dann eine Zuladung von 3.200 Litern möglich. Denn die hinteren Sitze können entfernt werden. Zudem verfügt der „Utility Truck“ noch über eine Besonderheit: Lange und sperrige Gegenstände, können auf die komplette Länge von 4,35 m geladen werden. Denn die Sitze sind einzeln verbaut und ein Motor ist auch nicht im Weg.

Bollinger B1 Innenraum
Bollinger B1 Innenraum @bollingermotors.com

4 Elektromotoren und 120kWh Akku

Als Antrieb des Elektro-SUV kommen 4 Elektromotoren zum Einsatz. Diese sind jeweils paarweise an den Achsen montiert. Über ein Zweigang-Getriebe sowie der Antriebswelle, übertragen sie die Energie an alle 4 Räder. Beide Motoren zusammen kommen laut der Automobil-Schmiede auf 623 PS. Zur Beschleunigung werden dann 906 nm freigesetzt, die den Elektro-Truck in 4,5 Sekunden auf knapp 100 km/h beschleunigen. Als Höchstgeschwindigkeit sind 161 km/h angegeben.

Die Leistung des Akkus beim Bollinger Motors B1 liegt bei 120 kWh. Damit soll eine Reichweite von etwas über 320 km erreicht werden. Eine vollständige Ladung ist dank CCS-Schnellladesystem in 1,25 Stunden möglich. Gefertigt ist die Karosserie sowie das Chassis aus Aluminium. Samt Batterie kommt der E-SUV auf 2,2 t. Als Böschungswinkel geben die Macher 30° an und die Bodenfreiheit betragt 38 cm. Im Inneren hingegen bietet sich nur karges Interieur. In dem Prototyp finden sich zudem keine Dämmstoffe und die Assistenzsysteme sowie die Sicherheit sind noch nicht besetzt. Einen Airbag sucht man also auch vergebens. Immerhin ist eine Klimaanlage an Bord und die Konnektivität via Bluetooth ist ebenfalls sichergestellt.

Bollinger B1 Cockpit
Bollinger B1 Cockpit @bollingermotors.com

Bollinger Motors B1 – ein Fazit

Das, was die US-Amerikaner aus dem Bundesstaat Michigan aktuell anbieten, ist eine Art Beta-Prototyp. Wie der Elektro-Geländewagen am Ende aussehen wird, ist noch nicht ganz klar. Auch zu einem möglichen Kaufpreis macht der Hersteller noch keine Angaben. Lediglich eine Reservierung für den Bollinger Motors B1 ist momentan möglich. Somit wird man, eine Produktion vorausgesetzt, bevorzugt beliefert. Zum Anbieter