Cooksy: der intelligente Kochassistent

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit

Der kleine Küchenhelfer Cooksy ist der digitale Freund beim Kochen. Kompakt konzipiert, leicht anzubringen und mit einem Potpourri an Funktionen unterstützt es in und außerhalb der Küche. Zudem gibt es das Gadget in 2 Ausführungen, um individuellen Ansprüchen gerecht werden zu können.

Der intelligente Kochassistent Cooksy
Der intelligente Kochassistent Cooksy @indiegogo.com

Mit Unterstützung zum perfekten Gericht?

Amazon Angebot*
Apple AirPods Pro
Apple AirPods Pro*
Aktive Geräuschunterdrückung für immersiven Klang; Transparenzmodus, um dein Umfeld zu hören und darauf reagieren zu können
−33% 188,00 EUR

Auf einer Größe von 10,01 x 10,01 x 3,81 cm verbaut die Cooksy Corporation eine Menge Technik. Nötig ist diese, damit Cooksy die Arbeit in der Küche optimal unterstützen kann. Denn das System, das mit einem Mulitcore- sowie einem AI-Prozessor ausgestattet ist, überwacht mit Sensoren alles, was sich darunter befindet. Konkret bedeutet das, dass Töpfe oder Pfannen, die sich auf der Kochfläche befinden, sensorisch erfasst werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Im Anschluss misst der intelligente Kochassistent die Temperatur, was vielfältige Möglichkeiten eröffnet. Denn zum einen lässt sich die Kochtemperatur im Auge behalten, selbst wenn man selbst nicht im Raum ist. Dies gelingt über die passende App. So hat der Nutzer nicht nur den perfekten Blick auf das Gericht, sondern ebenfalls auf die sich dort entwickelnde Hitze. Darüber hinaus lassen sich Rezepte nachkochen, bei denen spezielle Wärmegrade eine Rolle spielen. Besonders praktisch ist darüber hinaus das Tracking der Zubereitung eigener Gerichte. Die Daten zu diesen lassen sich speichern und somit bei dem erneuten Kochen exakt abermals anwenden. So sollen sich Mahlzeiten perfekt kopieren lassen.

Cooksy Technik-Aufbau
Cooksy Technik-Aufbau @indiegogo.com

Die integrierten Sensoren sorgen neben der ständigen Überwachung ebenfalls für eine intelligente Erkennung der Zutaten. Das hilft vor allem bei der Zubereitung von Rezepten. Die 2 unterschiedlichen Modelle von Cooksy unterscheiden sich vor allem bei der Kamera, dem internen Speicher sowie beim genutzten Sensor. Bei Letzterem gibt es in der Pro-Version 80 x 62 Array anstatt 32 x 24 Array. Zudem kommt die verbesserte Ausführung mit einer 13 MP-Kamera anstatt 5 MP sowie 32 GB Speicher im Gegensatz zu 8 GB. Beide wiegen mit ca. 311 g allerdings gleich viel.

Farbauswahl des Cooksy Kochgadgets
Farbauswahl des Cooksy Kochgadgets @indiegogo.com

Einfach leichter Kochen: Cooksy

Mit dem kleinen Gerät soll der perfekte Küchenhelfer bereitstehen. Dieser überwacht und hilft, um das Beste aus den eigenen Kochfähigkeiten zu kitzeln. Praktisch ist zudem die Überwachung der Kochtemperatur, selbst wenn man eben gerade nicht selbst in der Küche steht. Aktuell befindet sich Cooksy noch in der Finanzierungskampagne auf Indiegogo. Jedoch ist das dort für rund 320 € verfügbare Helferlein bereits finanziert. Der weltweite Versand beginnt folglich im Oktober.

Amazon Angebot*
2020 Apple iPad Air (10,9', Wi-Fi + Cellular, 64 GB) - Himmelblau (4. Generation)
2020 Apple iPad Air (10,9", Wi-Fi + Cellular, 64 GB) - Himmelblau (4. Generation)*
Fantastisches 10,9" Liquid Retina Display mit True Tone und großem P3 Farbraum; A14 Bionic Chip mit Neural Engine
−12% 693,90 EUR

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.