Coole Wanddesigns: kleben statt hämmern

Kategorisiert in Lifestyle Verschlagwortet mit

Nie war es leichter, eine coole Wandgestaltung individuell und immer wieder neu zu kreieren. Statt hämmern und schrauben heißt es: Auf die Plätze, fertig, kleben! Die Tattoos für die Wand gibt es in Deutschland schon seit einigen Jahren, doch viel länger in Frankreich. Ihren Siegeszug begannen die Sticker vor allem wegen ihrer schier nie enden wollenden Kreativität. Jeder findet sein passendes Wunschmotiv und kann es mit wenigen Handgriffen anbringen, wieder abziehen und dem Raum einen völlig neuen Look verleihen.

Zu Hause wohlfühlen – das neue Mantra

Umfragen zeigen, dass der Wohlfühlcharakter der eigenen vier Wände für immer mehr Deutsche oberste Priorität hat. Hierzu gehören nicht nur ausreichend Platz, sondern vor allem die Ausstattung mit den passenden Möbelstücken, Accessoires und Co. zu Hause ist der Ort, an dem Durchatmen angesagt ist und jeder zu Ruhe kommen kann

Individualität spielt dabei eine wesentliche Rolle, nicht nur bei den Erwachsenen, sondern auch beim coolen Nachwuchs. Tolle Nacht- oder Wandleuchten setzen beispielsweise nicht nur aufregende Akzente, sie bringen auch Kinderaugen durch ihre Farbwechsel- und Designmöglichkeiten zum Strahlen. Längst ist die beruhigende Wirkung spezifischer Leuchtmittel auf Erwachsene und Kinder bewiesen. Blautöne erinnern beispielsweise an Wasser oder den Himmel und haben eine besonders beruhigende Wirkung, reduzieren den Puls nachweislich.

Wanddesigns kleben
Wanddesigns zum kleben @pixabay.com @ Peggy_Marco (CC0 Creative Commons)

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Wandsticker mit Schriftzügen oder Zitaten sind ein echter Design-Dauerbrenner.

Kleine kreative Köpfe sind die Macher von morgen

Individualität und Selbstverwirklichung spielen nicht nur bei den Großen eine wichtige Rolle, sondern auch beim Nachwuchs. Studien zeigen, dass Kinder, die ihre Kreativität ausleben können, häufig viel aufgeschlossener, sozial kompetenter und gewissenhafter sind. Um die Kreativität schon frühzeitig zu fördern, können Eltern mit farbenfrohen Spielzeugen arbeiten. Werden die kleinen Persönlichkeiten selbstständiger, können Sie sich beispielsweise selbst das Wandtattoo fürs Kinderzimmer aussuchen.

Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, denn es gibt den flexiblen Wandschmuck in verschiedenen Themenrichtungen. Astronaut, Schiffsreisen, Tierwelt – der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Durch das leichte Anbringen können die kleinen Entdecker sogar selbst mithelfen, ihre neue Fantasiewelt zu erschaffen. Auch Buchlesen, Geschichtenerzählen oder Malen fördern die Kreativität der Kinder, während Fernsehen als echter Kreativitätskiller unter Experten gilt.

Faszination Superhelden: So schnell ändert sich der Geschmack

Superhelden hatte mit Sicherheit jeder in seiner Kindheit. Doch jeder weiß auch, dass sich die Heldenverehrung rasch ändern kann. Häufig begleiten die Helden auch im Alltag, auf der Kleidung, der Federtasche oder der Kinderzimmergestaltung. Doch was tun, wenn die Begeisterung plötzlich nachlässt und ein anderer Superheld angesagt ist?

Gute Nachrichten für Eltern: Sie müssen keinen Renovierungstrupp ins Zimmer schicken oder alles aufwendig überstreichen. Mittlerweile gibt es die Helden auch zum Kleben. Superman und Co. lassen sich in verschiedenen actionreichen Posen im Handumdrehen an die Wand bringen, mit den begeisterten Kindern als Unterstützung. Hat sich der Superheld dann aus der kindlichen Begeisterung verabschiedet, kann er ebenso schnell mit einem Ratsch wieder ausziehen.

Tipp: Wandsticker lassen sich übrigens auch ideal zum Verschönern von Möbeln nutzen. Darf es gern etwas mehr Superhelden-Begeisterung im Zimmer sein? Eltern können beispielsweise den Schreibtisch oder Schrank kostengünstig mit Stickern aufwerten und auf Wunsch leicht wieder entfernen.

Let’s kleb’ it – auch Erwachsene dürfen sich kreativ austoben

Nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene sind gern spielerisch aktiv und kreativ. Anders ist es nicht zu erklären, dass das Spielzeug schlechthin für Jung und Alt, der Rubik Cube, weltweit seit dem ersten Prototypen 1974 millionenfach verkauft wurde. Knobeln, die Farben in die richtige Position bringen und das Ganze möglichst schnell – Erwachsene und Kinder lieben es gleichermaßen.

Den Zauberwürfel gibt es jetzt auch für die Wand mit unterschiedlichen Motivvorlagen. Von Comic-Helden über Schriftzeichen oder Porträts ist alles dabei. Der Clou ist die 3D-Optik, denn die einzelnen Würfel lassen sich auf Wunsch in den Rahmen integrieren und bieten unzählige Gestaltungsmöglichkeiten. Einziger Nachteil: Der Rahmen muss in die Wand geschraubt werden.

Wer darauf verzichten und dennoch kreativ sein möchte, kann seine eigenen Designideen auch mit Wandstickern für Erwachsene umsetzen. Auch hier bestehen bei der Motivauswahl und Größe kaum Grenzen. Die Sticker lassen sich auch durch ungeübte Hände auf fast jeden Untergrund aufbringen und ebenso schnell und rückstandslos entfernen. Ideal für alle, die einen regelmäßigen Designwechsel in den eigenen vier Wänden bevorzugen.

Klebende Kunst: Wandsticker sind alles andere als 0-8-15

Die ersten Wandsticker gab es vor allem mit großflächigen floralen Motiven, die mit Sicherheit nicht jedermanns Geschmack sind. Doch die Vielfalt für die klebenden Wanddekoideen hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Mittlerweile gibt es nicht nur (filigrane) Imitate oder andere Inschriften, sondern auch aufregende Muster, Graffiti, Skylines der berühmtesten Metropolen, imposante Naturmotive oder Sticker in Form echter Kunst.

Das Schöne: Die Wandtattoos sind nicht nur preisgünstiger als so manches Galerie-Meisterwerk, sondern sie lassen sich noch leichter austauschen. Ideal, um den Trend „Wohnen auf Zeit“ mitzumachen und den Räumlichkeiten dennoch eine kleine, leicht wieder zu entfernende Note zu verleihen.

Klebetattoos sind die bessere Wahl
Klebetattoos sind die bessere Wahl @ pixabay.com @ Pusteblume0815 (CC0 Creative Commons)

Das muss nicht sein: Klebetattoos verschönern jede Wand im Handumdrehen und lassen sich ohne Rückstände leicht entfernen.

Tipp: Kleben und Ärger mit dem Vermieter sparen

Die Sticker bieten nicht nur maximale Abwechslung, sondern sind auch äußerst vermieterfreundlich. Mieter müssen nämlich vor ihrem Auszug sämtliche Löcher in der Wand fachgerecht schließen. Dazu gehört es auch, in der Wand befindliche Dübel, Nägel oder Schrauben zu entfernen und die Löcher unkenntlich zu machen.

Wer viele Bilder an der Wand mit Schrauben und Nägeln fixiert hat, braucht gute Nerven und vor allem Zeit. Häufig lassen sich die Befestigungsrückstände nur schwerlich mit einer Zange entfernen und auch das Schließen der Löcher wird gerade bei größerem Mauerwerk zu einer echten Geduldsprobe.

Diese Probleme gibt es mit hochwertigen Stickern für die Wand nicht. Bei Nichtgefallen oder Auszug sind sie in wenigen Minuten entfernt und können sogar im Hausmüll entsorgt werden.

Black Friday Amazon