Flux Keyboard: Tastatur der nächsten Generation

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit
Flux Keyboard Tastatur Keyframes
Flux Keyboard Tastatur Keyframes @fluxkeyboard.com

Die Tastatur, welche einen sich verändernden Hintergrund mitbringt, höchst individualisierbar ist und auch sonst mächtig vielfältig ist, hört auf den Namen Flux Keyboard. Sie ist ausgestattet mit einem großen IPS-Display, Quad-Core-Prozessor, Onboard Storage und noch so einigem anderen, dass das Angebot auf diesem Sektor revolutionieren soll.

Maximale Flexibilität

Erst einmal wirkt das Flux Keyboard nicht besonders aufregende. Zumindest so lange das Teil mit seinen 193 x 320 x 22 mm (W x L x H) ausgeschaltet ist. Denn einmal mit Strom versorgt, leuchtet das 300 Nit helle Display auf. Dieses sitzt unter dem durchsichtigen Aufsatz der Tasten. Um genau zu sein, handelt es sich um ein 1.920 x 1.080p starkes IPS-Display. Es kommt mit 157 ppi und 60 Hz. Einmal eingestellt, lassen sich etwa unterschiedliche digitale Hintergründe unter die Tastatur legen. Dabei kann es sich um ein einfaches Foto oder ein Bewegtbild handeln.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Mehr noch als das bietet das Gadget, welches von einem Quad-Core ARM Prozessor angetrieben wird, die Möglichkeit einer individuellen Tastaturanpassung. Dazu gehören dann auch vollständig anpassbare Makros. Einmal als Profil gespeichert, lässt sich blitzschnell zwischen diesen wechseln. So wird aus der typischen Arbeitstastatur die optimierte Gaming-Tastatur. Oder aber es wird von der eigenen Sprache auf eine andere gewechselt.

Jeder der Tasten wird über Magnete an der Seite aufgehängt. Die Maglev Switches sorgen hier für einen reibungsarmen Betrieb. Interessant ist, dass die Tasten des Flux Keyboard per Software einstellbare Betätigungspunkte in 0,1-mm-Schritten und eine schnelle Auslösefunktion durch analoge Hall-Effekt-Sensoren haben. Die genannten Sensoren messen die Stärke von Magnetfeldern, was eine unheimlich hohe Präzision ermöglicht. Hier helfen sie folglich, die genaue Position der Taste zu erfassen.

Interessant dürfte zudem die Möglichkeit sein, eines von 4 Modulen an der Tastatur befestigen zu können. Das „Passiv Module“ zeigt etwa Wetterdaten oder Systeminfos an. Das „Triple Dial Module“ hingegen bietet 3 Drehregler, die variabel eingestellt werden könne. Mit dem „Side Dial Modul“ erweitert der Hersteller sein Flux Keyboard um ein Scrollrad und mit dem „Triple Key Module“ wird simpel die Musik gesteuert.

Flux Keyboard Detailansicht
Flux Keyboard Detailansicht @fluxkeyboard.com

Taktile und adaptiv Tastatur: Flux Keyboard

Die Tastatur besticht allein schon durch den einzigartigen Look und die Möglichkeiten der Individualisierung. Mit den Modulen wird für zusätzlichen Spielraum gesorgt, die eigene Produktivität zu erhöhen. Da das Display nicht wie das am Smartphone funktioniert, ist ein sauberes Arbeiten möglich. Das Keyboard des australischen Unternehmens ist für das Ende 2023 geplant, kann aber schon heute vorbestellt werden. Für das Flux Keyboard werden 299 bis 350 US$ verlangt werden.

Amazon Angebot*Bestseller Nr. 1

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.