Kategorien
Technik

Huawei FreeBuds Pro – Antwort auf die Airpods Pro in 2020?

Nun ist es offiziell – die Huawei FreeBuds Pro sind eine günstigere Alternative zu den Freebuds 3i und zeitgleich eine Konkurrenz zu den Apple Airpods Pro. Die Ohrhörer des chinesischen Herstellers sind 6 g leichter als die vorherige Generation und kommen mit passiver sowie aktiver Geräuschunterdrückung.

Huawei FreeBuds Pro ANC In-Ears
Huawei FreeBuds Pro ANC In-Ears @huawei.com

Aufstieg in den «In-Ear-Olymp»?

Die kabellosen In-Ear-Kopfhörer von Huawei kommen in einem eckigen Design. Dabei kombiniert der Hersteller bei den FreeBuds Pro ein ANC mit Silikon-Ohreinsätzen. Letztere sollen den Gehörgang optimal verschließen. Besonders tief dringen sie dazu nicht in den Gehörgang ein. Ebenfalls ist kein großer Druck zu erwarten. Optisch zeigen sich die In-Ears frisch und dennoch markant. Denn die Huawei FreeBuds Pro wirken auf den ersten Blick so völlig anders, als das was die Konkurrenz derzeit produziert.

Nicht nur erscheinen sie mit den Abmessungen 26 x 29,6 x 21,7 mm deutlich mächtiger. Auch der Stiehl, der als eckiger Block daherkommt, zeigt, das sich das Unternehmen bewusst gegen den geltenden Trend stellen will. Mit der passiven als auch aktiven Geräuschunterdrückung spielt Huawei mit den FreeBuds Pro zudem in der Oberliga der True-Wireless-In-Ears mit.

Dazu kommen neu entwickelte 11-mm-Treiber zum Einsatz. Diese sollen in den Huawei FreeBuds Pro für einen dynamischen und vor allem klangstarken Sound sorgen. Hinzukommt, das die Pro-Version im Vergleich zum Vorgänger mit 3 Silikonaufsätzen ausgeliefert wird, die eine Lösung für jeden Gehörgang offerieren. Zudem ist mit einer mechanischen Audiostabilisierung dafür gesorgt, dass Trittgeräusche deutlich gemindert werden.

Video

Dynamische Geräuschunterdrückung der FreeBuds Pro

Neben dem passiven ANC, das mithilfe der Passform sowie der Silikonaufsätze erreicht wird, bietet Huawei bei ihren FreeBuds Pro zusätzlich die aktive Geräuschunterdrückung. Diese greift auf einen Algorithmus zurück, der die Geräuschkulisse analysiert und im Anschluss eine automatische sowie dynamische Anpassung durchführt. So schafft es der Hersteller nicht nur, Umgebungsgeräusche bis zu 40 dB zu reduzieren. Viel mehr wird so immer die beste Einstellung geboten, um ein einwandfreies Hörerlebnis sicherzustellen.

Wer möchte, kann die Einstellungen selbstverständlich ebenso händisch vornehmen. Hierzu bieten die Huawei FreeBuds Pro die Modi «Ultra», «Ausgeglichen» oder «Gemütlich». Dabei richtet sich der Ultra-Modus an Umgebungen, die sehr laute und durchdringende Geräuschkulissen produzieren.

Darüber hinaus ist ein «Aufmerksamkeitsmodus» mit an Bord. In diesem kann der Nutzer der FreeBuds Pro Geräusche aus der Umwelt zu sich durchdringen lassen. Besonders praktisch dürfte dieser Modus für alle sein, die sich viel im Straßenverkehr bewegen. Hinzukommt die Option, Stimmen hervorzuheben. So werden störende Geräusche weiterhin gefiltert, während der Gegenüber glasklar zu hören ist.

Damit das alles gut funktioniert, sind jeweils 3 Mikrofone verbaut. Auch ein Knochenmikrofon ist dabei. Letzteres soll erkennen, ob der Träger spricht. Ebenso praktisch ist in diesem Kontext die Trageerkennung. Werden die Huawei FreeBuds Pro aus dem Ohr genommen, stoppt die Wiedergabe automatisch.

HUAWEI FreeBuds Pro Verbindungen
HUAWEI FreeBuds Pro Verbindungen @huawei.com

Akku und Wiedergabedauer

Mit den FreeBuds Pro sollen laut Huawei 4 Stunden Musikwiedergabe mit aktiviertem ANC möglich sein. Wird die Funktion deaktiviert, kommen sie auf 7 Stunden. Bei getätigten Sprachanrufen reduzierten sich die Zeiten auf 2,5 Stunden und 3 Stunden. Ein Ladezyklus dauert rund 40 Minuten, wenn diese im Ladecase aufgeladen werden. Hierüber wird die Nutzdauer dann auch auf bis zu 30 Stunden erhöht. Das Lade-Etui selbst benötigt über das Kabel selbst 1 Stunde, wenn die In-Ears nicht selbst betankt werden müssen. Ebenfalls hat der Nutzer die Option, das Ladecase kabellos innerhalb von 2 Stunden mit Energie zu füttern.

Die Steuerung wird schon fast typisch über die Touch-sensitive Oberfläche der Huawei FreeBuds Pro ermöglicht. Hierzu stehen diverse Gesten zur Auswahl. Für die Konnektivität sorgt Bluetooth 5.2. Zudem soll via Update die Möglichkeit nachgeliefert werden, bis zu 2 Geräte gleichzeitig zu verbinden. So kann dann dynamisch zwischen den beiden gewechselt werden.

HUAWEI FreeBuds Pro im Ladecase
HUAWEI FreeBuds Pro im Ladecase @huawei.com

Auf einen Blick:

Oberflächenbeschaffenheit:

  • Aktive Geräuschunterdrückung
  • Geräuschunterdrückung bei Telefonaten
  • Awareness-Modus
  • Sprachmodus

Ohrinlet:

  • Höhe: 26 mm
  • Breite: 29,6 mm
  • Tiefe: 21,7 mm
  • Gewicht: 6,1 g

Akku:

  • Akku je In-Ear: 55 mAh
  • Akku Ladecase: 580 mAh

Ladecase:

  • Höhe: 70 mm
  • Breite: 51,3 mm
  • Tiefe: 24,6 mm
  • Gewicht: 60 g

Ladezeit:

  • Ca. 40 Minuten für die Ohrinlets (im Lade-Etui)
  • Ca. 1 Stunde fürs Lade-Etui (über Kabel, ohne Ohrinlets)
  • Ca. 2 Stunden fürs Lade-Etui (kabellos, ohne Ohrinlets)

Lieferumfang:

  • Kopfhörer
  • Silikon Ohrinlets (drei Größen)
  • Etui für kabelloses Laden
  • USB-C-Ladekabel
  • Schnellstartanleitung
  • Sicherheitsinformationen
  • Garantiekarte
Huawei FreeBuds Pro in 3 Farben
Huawei FreeBuds Pro in 3 Farben @huawei.com

Fazit zu den Huawei FreeBuds Pro ANC In-Ears

Es scheint, als hätte der chinesische Hersteller die bisher besten In-Ears im eigenen Portfolio auf den Markt gebracht. Die verbaute Technik kann überzeugen und somit fällt auch der Preis entsprechende höher aus. Zu kaufen gibt es das Ganze ab 2. Oktober 2020 in den Farben Silver Frost, Ceramic White und Carbon Black. Kostenpunkt für ein Paar der Huawei FreeBuds Pro sind 179 € auf Amazon*. Zudem sollen von den FreeBuds Pro noch Stöpsel für den Sport kommen. Diese sind mit einem Nackenkabel verbunden und liegen bei rund 120 €.