Humble One: E-SUV mit Solardach und 800 km Reichweite

Kategorisiert in Autos Verschlagwortet mit ,

Wer denkt, er hätte im Bereich E-SUV schon alles gesehen, kann sich jetzt vom Humble One überzeugen lassen. Das Konzeptfahrzeug beeindruckt mit einem futuristischen Stil und dem großen Dach, auf dem Solarzellen aufgebracht sind. Mit diesen soll sich nicht nur die Reichweite mitunter deutlich erhöhen.

Humble One Elektro-SUV mit Solardach
Humble One Elektro-SUV mit Solardach @humblemotors.com

Alternativen zum herkömmlichen Stromnetz

Das Start-up Humble Motors aus Los Angeles (USA) hat sich nichts Geringeres zum Ziel gesetzt, als SUVs zu bauen, die mit der Energie der Sonne betrieben werden. Wie ein Anfang aussehen kann, präsentiert der Automobilhersteller nun mit dem Humble One. Ein Konzeptfahrzeug, das mit Solardach, Seitenteilen zur Stromerzeugung und ausklappbaren Solarflügeln kommen soll.

Allerdings werden bisher nur einige Bilder zur Verfügung gestellt, die weder einen Ausblick auf die wirklichen Lösungen geben noch darauf, wie das System mit den Extra-Flügeln aussehen soll. Einzig die Fläche auf dem Dach, die die Sonnenenergie einfängt, wird mit 80 Square Feet, also etwas mehr als 7,4 m² angegeben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Mit dem Extra an Energie soll das Humble One Elektroauto, je nach Region und Ort, 15 bis 95 km weiter kommen als mit der reinen Batteriepower. Generell lässt Humble Motors jedoch noch einige weitere Werte vom Stapel. So soll die reguläre Reichweite ihres SUVs bei rund 800 km liegen.

Ausgestattet mit ca. 1.035 PS dürfte das auf Leichtigkeit und Effizienz getrimmte Fahrzeug durchaus für Interesse sorgen. Zumindest dann, wenn es die Phase als Konzeptfahrzeug übersteht und sich zu einem serientauglichen Gefährt mausert.

Heckansicht des Humble One Elektroautos
Heckansicht des Humble One Elektroautos @humblemotors.com

Dabei lässt die Automobilschmiede keinen Zweifel daran, dass man selbst extrem von Elektrofahrzeugen als Lösung für eine mobile Zukunft überzeugt ist. Allerdings, und das ist der Ansatz für das Konzept, braucht es dafür eine entsprechende Infrastruktur.

Bei Humble Motors und dem Konzeptfahrzeug Humble One hat man sich folglich eine andere Frage gestellt. Im Zentrum der Überlegung stand, welche Ressource bereits überall vorhanden ist, die für die vollelektrische Nutzung ihres SUVs genutzt werden könnte. Die Antwort war einfach: die Sonne.

Humble One SUV von Humble Motors
Humble One SUV von Humble Motors @humblemotors.com

Netzunabhängige Fahrzeuge für die Zukunft: Humble One

Mit dem Konzeptfahrzeug legt der Hersteller die Messlatte für elektrifizierte SUVs recht hoch. Liest man sich durch einschlägige Medien, wird der erste E-SUV von Humble Motors, der sich ebenfalls im geparkten Zustand mit Energie auflädt, nicht gerade ein Schnäppchen sein. Denn der Humble One, der bereits in 2024 in die Produktion gehen soll, kostet dem Vernehmen nach in der Basisversion 109.000 $ ohne Steuern. Wer ihn heute vorbestellt, soll ihn zudem spätestens 2025 dann auch über den Asphalt lenken.

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.