IRIS eTrike: bis zu 50 km/h schnelles E-Bike

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit
IRIS eTrike E-Bike aus England
IRIS eTrike E-Bike aus England @grantsinclair.com

Das IRIS eTrike ist ein superschnelles und innovatives Fahrrad auf 3 Rädern. Vom Hersteller selbst kommt die Ansage, dass es sich dabei um das schnellste E-Bike handelt, das auf der Straße fahren darf. Sicher ist jedenfalls eines: Es sieht extrem futuristisch aus und soll tatsächlich schon in Zukunft für einige wenige verfügbar sein.

Sicher im Trike-Chassis

Ganz generell dienen die Zweiräder Menschen dazu, unkompliziert von A nach B zu kommen. Als Fortbewegungsmittel mache sie unsere Welt komfortabler sowie einfacher und Strecken überbrückbarer. Mit der Kombination aus Fahrrad und Elektroantrieb sind daraus in den letzten Jahren Varianten entstanden, die das Fahrerlebnis noch einfacher und besser machen. Allerdings zeigen einige Hersteller, dass es ebenfalls schlicht um Geschwindigkeit gehen kann. Und genau hier positioniert sich das IRIS eTrike an erster Stelle.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Denn das, was aus der Fertigungswerkstadt in Cardiff, Großbritannien rollt, wirkt so einzigartig wie futuristisch. Erfinder des IRIS eTrike ist Grant Sinclair. Von ihm kommt dann auch die Ansage, dass es sich bei dem „Electric Assisted Pedal Cycle“ um das schnellste straßenzugelassene Fahrrad der Welt handelt.

Hierzu ist das E-Bike nicht nur mit 3 Rädern, sondern auch mit 3 verschiedenen Antrieben ausgestattet. Den Anfang macht ein 250 Watt starker Bafang-Mittelmotor, welcher 80 Nm maximales Drehmoment leistet. Ergänzt wird das Ganze dann mit einem 400 Watt und einem 1000 Watt starken Elektromotor. Diese leisten 100 Nm sowie 160 Nm maximales Drehmoment. So soll das IRIS eTrike dann auf knapp 50 km/h Höchstgeschwindigkeit kommen.

Als Energieträger verpasst Grant Sinclair seinem E-Bike eine 48-Volt-Lithium-Ionen-Batterie. Mit dieser soll es dem 260 cm langen und 94 cm breiten Gefährt möglich sein, rund 50 km weit zu fahren. Dennoch überschreitet das gesamte Konzept nicht mehr als 50 kg. Das liegt unter anderem auch an den 24-Zoll-Carbon-BMX-Rädern vorne und dem 26-Zoll-Carbon-MTB-Rad hinten.

Highlight ist zudem die Kabine. In ihr sind Nutzer und Nutzerinnen nicht nur vor Wetter geschützt. Ebenfalls findet sich hier eine Docking-Station für das Smartphone, eine Rückfahrkamera, GPS sowie ein HEPA-Luftreiniger und ein Kühlsystem. Hergestellt ist das Chassis aus Chromstahl und ultraleichtem EPP-Schaumstoff. So sind Fahrer und Fahrerin sicher.

IRIS eTrike - Electric Assisted Pedal Cycle
IRIS eTrike Kabine – Electric Assisted Pedal Cycle @grantsinclair.com

Futuristische Kapsel als schnelle Mobilitätslösung: IRIS eTrike

Es scheint, als wäre das E-Bike auf 3 Rädern zwar ein sehr schnelles, aber gleichzeitig auch äußerst verbraucherfreundliches Fortbewegungsmittel. Vor allem das futuristische Design sowie die Sicherheit stehen hier im Fokus. Derzeit kann das Elektrofahrrad zu einem Sonderpreis vorbestellt werden. Verfügbar ist es dem Vernehmen nach ab dem 1. Quartal 2024. Das IRIS eTrike kostet umgerechnet rund 5758,00 Euro.

Amazon Angebote*
amazonrenewed

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.