Kategorien
Lifestyle

Limo-Jet – exklusives Hybrid-Gefährt steht zum Verkauf

Mit dem Limo-Jet wartet ein echtes Schmuckstück auf den Käufer. Denn der fahrende Privatjet wird auf der im Juni stattfindenden Mecum-Auktion versteigert. Neben einem Lkw-Motor kommt das Hybrid-Gefährt mit einem Chevrolet Pickup und einem Iron Bull-Anhänger.

Limo-Jet Hybrid Flugzeug
Limo-Jet Hybrid Flugzeug @mecum.com

Ein Flugzeug wird zum Auto

In Zeiten der Elektromobilität, in der die Superlative, wie etwa der Drako GTE zeigt, immer höher gehängt werden, verwischen die Grenzen zum Extremen. So wie der Limo-Jet, der irgendwo zwischen supergenial und total daneben liegt. Denn schließlich bauen die Macher hier einen Privatjet zu einem Auto um. Erdacht hat sich die Kreation Dan Harris. Dieser kommt aus dem US-Bundesstaat Bend in Oregon. Die Firma, die das Ganze umsetzt, trägt den Namen Exotic Coach.

Bereits 2006 kam der Limo-Jet als Prototyp in die Schlagzeilen. Basierend auf einem Learjet, der üblicherweise am Himmel unterwegs ist, wurden damals schon 28-Zoll-Räder und Kumho-Reifen aufgezogen. Das Gefährt ist satte 12,8 m lang und 2,44 m breit. Die Flügel wurden dem Hybrid-Gefährt allerdings gestutzt. Übriggeblieben sind lediglich die Turbinen. Um das gute Teil umzubauen, wurden rund 40.000 Stunden investiert. Seitdem sitzt im hinteren Teil ein 8,1 Liter Chevrolet Vortex V8-Lastwagenmotor. Dieser bringt 406 PS auf die Hinterräder.

Video

Platz für 18 Personen

Am Heck, wo im Regelfall die Jet-Triebwerke für Schub sorgen, finden sich heute am Limo-Jet große Lautsprecher. Diese imitieren immerhin noch den Sound eines solchen Triebwerks. Die hinteren Tragflächen lassen sich im Übrigen einklappen. Für den Fall, dass es etwas enger wird, auf der Straße. Denn der Privatjet auf Rädern kommt mit allen nötigen Papieren und, zumindest in den USA, mit einer Straßenzulassung.

Innenraum des LimoJet
Innenraum des LimoJet @mecum.com

Im Inneren des Limo-Jet findet sich Platz für 18 Personen. Ausgestattet mit einem 17.000 Watt-Soundsystem lässt es das „Monstrum“ zudem ordentlich krachen. Diverse Lichtpaneelen, Plasma-Fernseher und spezielle Getränkespender runden das Erlebnis ab. Das Cockpit hingegen bietet Überkopf-Schalter, ein Schalensitz sowie Hosenträger-Gurte. Über 4 Monitore kann zudem genau beobachtet werden, was um den Jet herum passiert.

LimoJet - der Hybrid Learjet
LimoJet – der Hybrid Learjet @mecum.com

Fazit zum Limo-Jet

Momentan scheint es so zu sein, dass das Fahrzeug im Juni 2020 unter den Hammer kommt und an den Meistbietenden versteigert wird. Allerdings bleibt aufgrund der Krise abzuwarten, ob der Termin auch gehalten werden kann. Angeboten wird der Limo-Jet im Übrigen in der Kombination mit einem Chevrolet Silverado 2500 Heavy Duty-Pickup sowie einem Ausleger. Damit lässt sich der Limo-Jet optimal transportieren.