Lydsto H4 Akkusauger: 25.000 pa und Absaugstation

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit ,
Lydsto H4 Vacuum Cleaner
Lydsto H4 Vacuum Cleaner @kickstarter.com

Der Lydsto H4 ist ein Akkusauger, der mehr sein will als gewöhnlich. Er kommt mit einer durchaus soliden Saugkraft und typischen Funktionen. Besonders macht ihn hingegen die Absaugstation. Ein System, welches den Sauger automatisch vom gesammelten Unrat befreit. Ob das nun zielführend ist oder nicht, muss wohl jeder für sich entscheiden. Fakt ist, den H4 von Lydsto gibt es derzeit auf Kickstarter.

Praktisch für Allergiker

Hersteller Lydsto präsentiert mit dem H4 ein bis dato neues System im Bereich der Akkusauger. Zwar gibt es Absaugstationen für Saugroboter bereits – bei einem Handsauger wie dem jetzt vorgestellten ist dies jedoch kaum der Fall. Einzig Samsung zeigt sich in diesem Segment konkurrenzfähig präsent. Entsprechend interessant ist das Absaugsystem.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Wird der Lydsto H4 an die Station gehängt, beginnt der Reinigungsvorgang. Dabei wird alles, was sich im Auffangbehälter befindet, über ein langes Rohr in einen Behälter befördert. Das soll selbst mit langen Haaren gut funktionieren.

In der Absaugstation des Lydsto H4 befindet sich dann ein Staubbeutel. Somit ist das Ganze ebenfalls für Menschen mit Allergien interessant. Denn Schmutz, Dreck und Kleinstteile können nicht entweichen. Sichergestellt wird das über einen seitlichen Filter, der die benötigte Luft für den Vorgang reinigt. Anschließend wird sie an die Raumluft zurückgegeben.

Allerdings bleibt der Nutzen etwas offen. Denn während das Prozedere bei einem autonomen Saugroboter, der arbeitet, während niemand daheim ist, sinnvoll erscheint, wirkt es beim Akkusauger nicht unbedingt zielführend. Schließlich könnten Nutzer den Auffangbehälter ebenfalls selbst schnell reinigen.

Darin liegt allerdings auch der Vorteil des Lydsto H4. Denn er muss nicht mehr von Hand geleert werden. Insofern ist er besonders für Allergiker geeignet. Interessant ist zudem die Saugkraft von 25.000 pa. Damit findet sich der Akkusauger im oberen Segment. Gleiches gilt im Übrigen für die Akkulaufzeit von rund 60 Minuten.

Einschnitte gibt es dafür bei dem Auffangbehälter, der kleiner ist als üblich. Da dieser jedoch ohnehin beim Andocken automatisch gereinigt wird, fällt das weniger ins Gewicht. Mit 80 dB Nutzlautstärke als auch 85 dB beim Reinigungsvorgang an der Absaugstation, ist der Akkusauger dann allerdings durchaus laut.

Lydsto H4 Akkusauger-System
Lydsto H4 Akkusauger-System @kickstarter.com

Mehr als Luxus: Lydsto H4

Der Akkusauger von Lydsto erscheint praktisch und durchaus alltagstauglich. Zudem glänzt er mit der Selbstreinigungsfunktion. Diesen Luxus erkaufen sich Nutzer allerdings mit kostspieligen Staubbeuteln, die im Gegensatz zur manuellen Reinigung anfallen. Ausgestattet ist der Sauger mit diversem Zubehör. Den Lydsto H4 gibt es derzeit auf Kickstarter für umgerechnet rund 320 €

Amazon Outlet Werbung

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.