MagLight: Licht-Powerbank ist 680 Lumen hell

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit ,
MagLight iPhone Licht-Powerbank
MagLight iPhone Licht-Powerbank @kickstarter.com

Moonshine präsentiert auf Kickstarter das MagLight. Ein 6-in-1 Gadget, mit dem das iPhone zu einer stetigen Lichtquelle werden kann. Zudem wird dies kombiniert mit einer Powerbank und RGB LEDs, die sich individuell einstellen lassen.

Dynamische Farben und hohe Farbgenauigkeit

Mit dem MagLight soll vor allem eines möglich sein: Die Kreativität auf ein neues Level zu heben. Denn es wird simpel an der Rückseite eines iPhones befestigt und emittiert mit seinen 67 RGB LEDs ein helles Licht.  Vor allem Fotografien, Selfies und Videos sollen also besser beleuchtet und somit qualitativ hochwertiger werden. Kontrolliert werden Helligkeit sowie Farben über die dazu passende App.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

MagLight funktioniert im Übrigen auch für Smartphones, die nicht mit MagSafe oder Qi2-kompatibler Hardware kommen. Hierzu liefert Hersteller Moonshine einen extrastarken magnetischen Ring, der auf der Rückseite des Gerätes, aber auch an einem Laptop oder auf einem Dreibein installiert werden kann.

Technisch betrachtet handelt es sich bei MagLight um eine Powerbank mit 4000 mAh Kapazität. Über sie kann das iPhone mit 15 Wh kabellos geladen werden. Zusätzlich verläuft um diese herum ein Streifen mit 67 RGB LEDs, die individuell ansprechbar sind. Auf höchster Stufe bringen es diese kombiniert auf 680 Lumen und 16 Millionen Farben. Dabei misst das MagLight lediglich 98 mm x 66 mm x 14 mm und es ist mit 108 g entsprechend leicht.

Dienen soll es vor allem dazu, Aufnahmen mit dem Smartphone unter dem Aspekt der Ausleuchtung zu verbessern. Aus diesem Grund kommt es mit unterschiedlichen Leuchtmodi, die sich via App definieren lassen. So steht, geht es nach den Entwicklern, immer das passende Licht für die optimale Atmosphäre zur Verfügung.

Abgerundet wird das Ganze mit der Option, das MagLight um 90° zu drehen. Hierdurch wird ein nach vorne gerichteter LED-Streifen freigelegt, um auch bei der Aufnahme von Selfies mit der Frontkamera bestens ausgeleuchtet zu sein. Ist man im Besitzt mehrerer dieser Gadgets, kann man diese über Bluetooth oder Wi-Fi miteinander kombinieren.

MagLight Einstellungen per Smartphone-App
MagLight Einstellungen per Smartphone-App @kickstarter.com

MagSafe Smart Camera Light – MagLight

Moonshine hat mit der magnetischen Licht-Powerbank-Kombination nicht das erste Projekt auf Kickstarter veröffentlicht. Hier scheint es vor allem mit der Auslieferung Probleme zu geben. Abgewartet werden muss ebenfalls, ob das helle Licht exakt neben den Linsen des Smartphones nicht für Störungen sorgt, anstatt zu verbessern. Generell ist es clever, die Powerbank mit einem extra Licht zu versehen; ob sich das am Ende auch als Erfolg erweist, ist offen. Das MagLight gibt es ab 75 US$.

Amazon Angebote*
amazonrenewed

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.