Moke Pedelec & E-Bike – Urban Design von den Balearen

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit
MOKE E-Bike
Moke E-Bike @indiegogo.com

Erblickt man dieses Zweirad erstmals, so dürfte sich folgende Reaktion einstellen: „Sieht aus wie ein Moped, isses aber net“. Es handelt sich um die eigenwillige Interpretation eines rustikalen eBikes. Auf Küstenstraßen und in bergigen Regionen der Baleareninsel Mallorca bestehen im Moment beste Chancen, einem „Moke“ in Aktion zu begegnen. Bei Urban Drivestyle S.L.U., einem E-Bike Shop und -Verleih im Herzen von Palma de Mallorca, wurde die Idee zum Moped-E-Bike „MOKE“ geboren, und dort wird es produziert. Doch bereits in nächster Zukunft könnte das coole E-Bike auch auf Straßen und Wegen in Berchtesgaden, Berlin, Frankfurt, in „Meck-Pomm“ oder auf Sylt in Aktion gesichtet werden. Die von den Entwicklern angestoßene Crowdfunding-Finanzierungsinitiative traf auf großes Interesse privater Investoren.

https://www.youtube.com/watch?v=CM-X9Pw2RNg
Video

Moke – cooler „Eycatcher“

Amazon Prime Wardrobe

Ein erster Blick auf das E-Bike dauert länger als einen Augenblick. Das robust-urban interpretierte E-Bike bietet Raum für Analysen und Interpretationen. Die Front wird akzentuiert von einem bulligen Scheinwerfer. Die „All Terrain“ Extrem-Bereifung mit 20-Zöllern in 4,25 Zoll Breite hebt sich von einer herkömmlichen E-Bike Bereifung deutlich ab. Anstelle des Sattels überrascht das Moke-Design mit einer von der Vordergabel bis zum Rücklicht reichenden, durchgängigen Polsterbank. Sie bietet genügend Platz für zwei Personen. Dank eines Stahlrahmens aus hochwertigem Chromoly-Stahlrohr überrascht das 26 Kilogramm (kg) schwere Fahrzeug mit einer Zuladung von weiteren 180 kg. Um dieses Gewicht schnell und sicher abbremsen zu können, bedarf es einer entsprechenden Bremsanlage. Die Entwickler entschieden sich für Scheibenbremsen aus einem Stahl-Karbon-Gemisch.

MOKE E-Bike
Moke E-Bike @indiegogo.com

Modularität: vom Pedelec bis zum S-Bike

Für die Mobilität sorgen hochwertige Nabenantriebe von 250 bis 1.000 Watt. Passend zum Einsatzgebiet stehen Lithium-Ionen Stromspeicher in Leistungsklassen von 36 V bis 48 V mit LCD-Display und USB-Anschluss zur Verfügung. In der Ausführung mit 250-Watt Hinterrad-Nabenmotor startet der Fahrer in der Manier des Pedelec: durch Treten in die Pedale.

Wer das Moke in Deutschland in der S-Bike Ausführung ordert, benötigt eine reguläre KFZ-Zulassung. In diesem Falle steht der 1.00-Watt-Motorisierung in Verbindung mit dem 9-Gang-Getriebe nichts im Wege. In dieser Version verfügt das Moke über ein sensationelles Drehmoment von 100 Newton-Meter (Nm) und erreicht Geschwindigkeiten von 45 km/h.

Weitere Informationen: Moke auf Indiegogo

Von Benjamin Richter

Hauptberuflich in der Design-Branche tätig und immer auf der Suche nach neuen und außergewöhnlichen Produkten. In den 70ern des letzten Jahrtausends geboren. Hat ein Faible für Design, Technik und Lifestyle.