iCube Safe von Mycube – kompakt und smart

Kategorisiert in Lifestyle Verschlagwortet mit

Mycube produziert smarte Safes, die qualitativ hochwertig und modern zugleich sind. Konzipiert, um sämtliche bei sich getragenen Wertgegenstände sicher zu verwahren, kommt er mit lebenslanger Garantie und einem Rund-um-die-Uhr-Service. Zudem gibt es die Safes in unterschiedlichen Setups. Das Highlight ist sicherlich der iCube Safe.

Mycube Safe per Smartphone steuern
Mycube – iCube Safe per Smartphone steuern @mycubesafe.com

Praktisch überall verwendbar

Amazon Angebot*
2020 Apple iPad Air (10,9', Wi-Fi, 64 GB) - Himmelblau (4. Generation)
2020 Apple iPad Air (10,9", Wi-Fi, 64 GB) - Himmelblau (4. Generation)*
Fantastisches 10,9" Liquid Retina Display mit True Tone und großem P3 Farbraum; A14 Bionic Chip mit Neural Engine
−8% 599,99 EUR

Das Unternehmen Mycube sitzt in New York und blickt auf eine familiäre Tradition des Safe-Baus von 100 Jahren zurück. Heute präsentiert der Experte für die sichere Aufbewahrung von Gegenständen eine Vielzahl unterschiedlicher Lösungen. So gibt es den klassischen Mycube Classic, der mit rund 18 kg eine ordentliche Größe für den privaten Haushalt hat. Er bietet etwa 0,4 cm dicke Stahlwände, ein manipulationssicheres Türschloss sowie ein beleuchtetes digitales Keypad, um ihn aufzuschließen. Mit internen Lichtern sorgt er zudem für eine optimale Ausleuchtung des Inhalts. Insgesamt kommt er auf eine Größe von ~38 x 50 x 34 cm (H x L x B).

iCube App für iOS
iCube App für iOS @apple.com

Biocube, iCube und Firecube

In ganz ähnlichen Dimensionen präsentiert Mycube den Biocube. Allerdings mit dem Unterschied, dass dieser zum Öffnen keinen digitalen Ziffernblock offeriert, sondern ein System mit Fingerabdruckscanner. Hier lassen sich bis zu 10 Fingerabdrücke speichern. Zudem steht bei Bedarf ein Touchscreen samt Keypad zur Verfügung. Den klassischen Mycube sowie den Biocube gibt es ebenfalls in den Mini-Varianten. Diese bieten die selbst Technik auf kompakterem Raum. Darüber hinaus werden sie alle mit Batterien betrieben, die es alle 12 bis 14 Wochen zu wechseln gilt.

Das neueste Modell im Portfolio von Mycube ist der iCube. Auch hier setzt das New Yorker Unternehmen auf die bewährten Maße der anderen regulären Modelle. Jedoch richtet sich dieser vor allem an all jene, die Technologie und Gadgets lieben. Denn der iCube wird über eine App gesteuert. So ist nicht nur immer ersichtlich, was sich in dem Safe befindet. Viel mehr bietet dieser Manipulationswarnungen, diverse Tools zur Benutzerverwaltung und das Sperren und Entsperren von überall aus. Zur Nutzung verbindet sich der smarte Safe mit dem mobilen IoT-Netzwerk und nicht mit WLAN oder Bluetooth.

Abgerundet wird das Sortiment vom Firecube. Dieser ist ~30 x 40 x 35 cm (H x L x B) groß und fast 25 kg schwer. Dafür liefert er dem Nutzer jedoch nicht nur die klassische Sicherheit der anderen Safes, sondern ebenso einen Brandschutz bis zu 1.200°. Um die Tür sicher verschlossen zu halten, kommen 2 manipulationssichere Stahlschrauben zum Einsatz.

iCube Safe in Weiss
iCube Safe in Weiss @mycubesafe.com

Optimale Sicherheitsoptionen für zu Hause: Mycube und iCube

Auf ihre Produkte geben die US-Amerikaner eine lebenslange Garantie. Zudem steht in den USA ein Service bereit, der rund um die Uhr erreichbar ist. Insofern sind die Safes perfekt für den privaten oder gewerblichen Gebrauch und lassen sich nahezu überall aufstellen. Die Preise für einen Safe beginnen bei 455 US$. Der neue iCube Safe kostet 675$.

Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten) | HD-Streaminggerät
Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten) | HD-Streaminggerät*
Amazon Prime-Mitglieder erhalten unbegrenzten Zugriff auf Tausende Filme und Serienfolgen.
39,99 EUR

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.