Project Zero von Yatri Motorcycles: Design Elektro-Motorrad

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit ,

Ein elektrifizierter Cafe Racer in neuem Gewand? Das ist Project Zero und er kommt von einer nepalesischen Motorradschmiede namens Yatri Motorcycles. Ende 2019 erstmals vorgestellt und aufgrund der weltweiten Pandemie vorübergehend ausgesetzt, präsentiert man nun das Serienmodell. Somit kann es erstmals vorbestellt werden.

E-Motorrad Project Zero von Yatri Motorcycles
E-Motorrad Project Zero von Yatri Motorcycles @yatrimotorcycles.com

Stilechter Cafe Racer mit massivem TFT-Display

Amazon Angebot*
2020 Apple iPad Air (10,9', Wi-Fi, 64 GB) - Himmelblau (4. Generation)
2020 Apple iPad Air (10,9", Wi-Fi, 64 GB) - Himmelblau (4. Generation)*
Fantastisches 10,9" Liquid Retina Display mit True Tone und großem P3 Farbraum; A14 Bionic Chip mit Neural Engine
−8% 599,99 EUR

Das Start-up Yatri Motorcycles haben ihren Sitz in der pulsierenden Hauptstadt Nepals, Kathmandu. Hier feilen sie schon seit einigen Jahren an einem Cafe Racer, der neben einem besonderen Aussehen ebenfalls ordentliche Leistung mitbringt. So zeigt sich das E-Motorrad Project Zero mit einem massiven Unterbau und einem Sitz, der über dem Hinterrad zu schweben scheint. Der große runde Scheinwerfer an der Front sowie der etwas niedrig sitzende Lenker tun ihr Übriges dazu, um dem Motorrad einen eigenwilligen Look zu verpassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Project Zero Video

Mit dem voluminösen Unterbau sorgen Yatri Motorcycles zudem nicht nur für mehr Stabilität. Viel mehr befindet sich in diesem ein 8 kWh starker Lithium-Nickel-Mangan-Akku. Eingefasst in einem Stahlgitter aus Chrom-Molybdän-Stahl ist er nicht nur gut geschützt, sondern liefert Energie für rund 230 km Reichweite. Zudem speist er den 48 kW starken Elektromotor. Dieser setzt bis zu 650 Nm frei und beschleunigt das Project Zero von 0 auf 100 km/h in unter 2,5 s. Um den Akku mit Energie zu betanken, sind laut Hersteller rund 2 Stunden nötig, wenn hierfür das integrierte 3,3-kW-Ladegerät verwendet wird.

TFT-Display des Project Zero E-Motorrad
TFT-Display des Project Zero E-Motorrad @yatrimotorcycles.com

Interessant ist zudem das massive TFT-Display, das in der Mitte vom Lenker sitzt. Hierüber lassen sich sämtliche Fahrmodi einstellen sowie Informationen abrufen. Als Schnittstelle für die Konnektivität dienen Bluetooth sowie 4G. Ebenso ist eine schlüssellose Möglichkeit, das innovative und coole E-Motorrad zu starten, mit an Bord. Abgerundet wird das E-Motorrad von Yatri Motorcycles mit großen Brembo-Bremsen, der Batterieabdeckung sowie dem Kotflügel aus Carbon und Aluminiumfelgen.

Elektromotorrad Project Zero - Seitenansicht
Elektromotorrad Project Zero – Seitenansicht @yatrimotorcycles.com

Gefälliger Cafe Racer aus Nepal: Project Zero von Yatri Motorcycles

Rund zwei Jahre arbeitet das nepalesische Unternehmen nun an ihrem Cafe Racer. Herausgekommen ist eine interessante und vor allem stylishe Mobilitätslösung, die sicher auch Fans hier in Deutschland anspricht. Da es Yatri Motorcycles nun geschafft haben, ihr Project Zero bis zur Serienreife zu trimmen, kann das E-Motorrad ab dem 24. April 2021 vorbestellt werden. Einen finalen Preis nennt die Motorradschmiede allerdings noch nicht.

Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten) | HD-Streaminggerät
Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten) | HD-Streaminggerät*
Amazon Prime-Mitglieder erhalten unbegrenzten Zugriff auf Tausende Filme und Serienfolgen.
39,99 EUR

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.