Rapide E von Aston Martin – limitierte Elektro-Revolution

Mit dem Rapide E hat die Elektrifizierung nun auch Aston Martin erreicht. Die Luxusmarke aus England präsentierte auf der Auto China ihr erstes Elektroauto. Von dem Fahrzeug soll es nur eine limitierte Auflage geben. Ebenso ist es mit vier Türen ein ideales Familienauto. So stellt der Sportwagenhersteller die Weichen auf Zukunft.

Rapide E Elektroauto von Aston Martin
Rapide E Elektroauto von Aston Martin @astonmartin.com

Effizient und in 40 Minuten vollgeladen

Gefertigt werden wird das Fahrzeug im Elektroauto-Kompetenzzentrum in St. Athan, Wales. Erstmals vorgestellt hingegen wird es auf der Shanghai Auto Show, die vom 16. bis 25. April 2019 geht. In St. Athan ist ebenfalls die elektrische Tochtermarke Lagonda beheimatet. Diese wurde jüngst erst wiederbelebt. Für die britischen Ingenieure war jedoch eine der größten Herausforderungen die Suche nach dem Platz für die Batterie. Denn diese musste zusammen mit den beiden Elektromotoren im Chassis untergebracht werden. Ausgelegt ist der Rapide E für einen 6-Liter-V12-Motor. Nun ist der Akku mit 65 kWh dort untergebracht, wo ursprünglich der Motor, das Getriebe und der Benzintank beheimatet waren. Die jetzt genutzten Elektromotoren liegen an der Hinterachse. Dort leisten sie 612 PS und bringen 950 Nm auf die Straße.

Video

Optisch haben die Ingenieure den Rapide E auf Aerodynamik getrimmt. Naturgemäß benötigt ein Elektroauto zwar keinen Kühlergrill, Aston Martin hat jedoch genau diesen als großen Lufteinlass mit Wabenstruktur an der Front verbaut. Die breiten Lufteinlässe sollen den Luftstrom optimieren. Damit wird die aerodynamische Effizienz deutlich verbessert. Innen ist der E-Sportwagen mit edlem schwarzen Leder ausgestattet. Wichtige Fahrzeugparameter lassen sich über das 10-Zoll-Display einsehen. Die Leichtmetallräder sind geschmiedet und tragen ihren Teil zur Effizienz bei. Über den verbleibenden Ladestand und die Ladedauer des elektrifizierten Aston Martin kann sich zudem über eine App erkundigt werden.

Eine Beschleunigung des Rapide E ist von 0 auf 100 km/h in 4,2 Sekunden möglich. Auch wenn das für den Luxusmarken-Hersteller eher einem Understatement gleichkommt. Die Reichweite des Akkus wird mit über 320 km angegeben. Zum Aufladen hat die britische Marke ein spezielles 800-Volt-System entwickelt. Damit soll die Batterie in schlappen 40 Minuten komplett aufgeladen sein. Einzige Voraussetzung hierfür: Die Ladesäule ist eben genau auf dieses System ausgelegt.

Rapide E von Aston Martin - Seitenansicht
Rapide E von Aston Martin – Seitenansicht @astonmartin.com

Rapide E von Aston Martin – ein Fazit

Mit dem ersten elektrischen Fahrzeug des Herstellers wird eine limitierte Auflage von 155 Einheiten gebaut werden. Jedoch darf davon ausgegangen werden, das noch mehr folgen. Die Bestellungen für das neue Modell werden ab sofort von der Sportwagenschmiede angenommen. Einen genauen Preis für den Rapide E nennt Aston Martin jedoch nur ernsthaft interessierten Kunden. Zum Anbieter