Raspberry Pi Pico W: Mini-Computer mit WLAN für 6 US$

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit
Raspberry Pi Pico W
Raspberry Pi Pico W @raspberrypi.com

Raspberry Pi hat die Welt vieler Hobbybastler, Start-ups und Innovatoren auf den Kopf gestellt. Nun kommt der Raspberry Pi Pico W, der die logische Fortsetzung des Raspberry Pi Pico vom Jahr 2021 ist. Das Technik-Gadget kostet lediglich 6 US$ und liefert Nutzerinnen und Nutzern im Grunde Ähnliches wie mit dem Pico nur plus eine WLAN-Erweiterung.

UF2-Firmware als separater Build für den Pico W

Mit dem Raspberry Pi Pico W wird die eigene Erfolgsgeschichte fortgesetzt. Bereits im Januar vergangenen Jahres kam der Raspberry Pi Pico für 4 US$ auf den Markt. Es war das erste Produkt des innovativen Herstellers, welches mit Silizium gefertigt wurde und direkt bei Raspberry Pi entwickelt wurde. Das Herzstück ist der RP2040-Mikrocontroller, der auf dem 40-nm-Low-Power-Prozess von TSMC aufgebaut ist und zwei 133-MHz-Arm-Cortex-M0+-Kerne, 264 kB On-Chip-SRAM und das einzigartige programmierbare I/O-Subsystem von Raspberry Pi enthält.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Mehr als 2 Millionen Einheiten wurden bisher verkauft; doch der neue „Held“ am Markt hört auf den Namen Raspberry Pi Pico W. Schnelle Kerne, großer Speicher und flexible Schnittstellen machen den RP2040 zu einem natürlichen Baustein für Anwendungen des Internets der Dinge (IoT). Allerdings hatte der Raspberry Pi Pico ein großes Manko: Ihm fehlte die Möglichkeit, sich mit dem Netzwerk zu verbinden. Das holt der Pico W jetzt nach.

Denn der Raspberry Pi Pico W bringt 802.11n-Wireless-Networking auf die Pico-Plattform, wobei die vollständige Pin-Kompatibilität mit seinem älteren Geschwistermodell erhalten bleibt. Dabei hat der Hersteller mit Infineon zusammengearbeitet, um den CYW43439-Funkchip in den Pico W zu integrieren. Wie bei allen modernen Raspberry Pi-Boards ist der Funkschaltkreis in einer Metallabschirmung gekapselt, was die Compliance-Kosten für Kunden reduziert.

Aktuell ist eine Bluetooth-Nutzung bei der Markteinführung des Raspberry Pi Pico W nicht aktiviert. Allerdings unterstützt der CYW43439 sowohl Bluetooth Classic als auch Bluetooth Low-Energy. Möglich also, dass der Hersteller die Funktion in naher Zukunft freischaltet. Für C-Entwickler enthält die heutige Version des Pico SDK Unterstützung für drahtlose Netzwerke. Der Netzwerkstack basiert auf lwIP und verwendet libcyw43. Lizenziert ist dieses für den rein nicht-kommerziellen Nutzen.

Größe des Raspberry Pi Pico W
Größe des Raspberry Pi Pico W @raspberrypi.com

Logische Erweiterung: Raspberry Pi Pico W

Wie schon bei den bisherigen Produkten ist das neue Raspberry Pi-Modell aus einer Leistung des gesamten Teams des Herstellers hervorgegangen. Herausgekommen ist ein Pico-Board, das in der Zusammenarbeit mit Infineon den ergänzenden Zugang zu Netzwerken erhält. Schon bald soll es zudem den Pico WH geben, der vorbesetzte Header und den neuen 3-Pin-Debug-Anschluss hinzufügt. Erhältlich ist der Raspberry Pi Pico W ab sofort für 6 US$.

Amazon Outlet Werbung

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.