Specter 1: S-Pedelec mit 112 Nm und 110 km Reichweite

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit , ,
Specter 1 S-Pedelec E-Bike
Specter 1 S-Pedelec E-Bike @specter.bike

Das Specter 1 kommt mit einem Vollcarbonrahmen, der unter 20 kg wiegt, einem Top-Speed von 45 km/h und einem maximalen Drehmoment von 112 Nm. Zudem definiert es das Cockpit am Fahrrad neu. Als S-Pedelec konzipiert, liefert es eine sehr hohe Leistung für den urbanen Anspruch. Hergestellt wird das Ganze zudem in Belgien.

Doppelte Reichweite mit Doppelakku

Mit dem Specter 1 stellt die belgische Zweiradschmiede, die auf den gleichen Namen hört, ihr Erstlingswerk vor. Ein Elektrofahrrad, das auf Höchstleistung getrimmt ist und zudem mit praktischen Features kommt. Der Rahmen des Specter 1 ist im Origami-Stil gehalten und vollständig aus Carbon gefertigt. Die Verkabelung und sämtliche Leitungen verlaufen intern. Ebenfalls der Akku mit seinen 700 Wh Kapazität ist völlig in den Rahmen integriert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Als Motor kommt ein 730 W starker Elektromotor zum Einsatz. Dieser setzt bis zu 112 Nm maximales Drehmoment frei und beschleunigt das Specter 1 bis auf 45 km/h. Im Zusammenspiel mit der Energieeinheit schafft das S-Pedelec eine Reichweite von bis zu 110 km. Die Reichweite wird dabei maßgeblich von den Fahrmodi bestimmt.

Im „Boost“-Modus kommt das E-Bike bis zu 40 km weit, setzt aber das gleichzeitig das Maximum an Leistung frei. Der „Chill“-Fahrmodus ist mit 60 km eine Kombination aus Leistung und Reichweite und maximale Effizienz gibt es mit „Range“. Hier soll der Fahrer dann 95 bis 110 km schaffen. Die Batterie kann zudem entnommen werden. Sie lässt sich am Bike direkt oder eben unabhängig laden. Wer zudem auf das Doppelakku-Setup setzt, erhält mit 750 Wh die doppelte Reichweite.

Interessantes findet der Nutzer oder die Nutzerin des Specter 1 ebenfalls für das Cockpit. Denn hier wird ein Android-Rechner verbaut, der mit WLAN, Bluetooth und LTE für Konnektivität sorgt. Mit der laut Hersteller glasklare Auflösung werden Strecken einwandfrei dargestellt und über Akkustand, Geschwindigkeit und Restreichweite informiert. Zudem kombinieren die Belgier das Ganze mit einer Smartphone-App. Welche Möglichkeiten diese offeriert, ist noch unklar.

Specter 1 E-Bike Cockpit
Specter 1 E-Bike Cockpit @specter.bike

Hochwertig, aber kostspielig: Specter 1

Abermals zeigt sich ein Start-up mit einem E-Bike äußerst interessant. Vor allem, dass es lokal hergestellt und von Unternehmen mit Teilen beliefert wird, die sich so nah wie möglich beim Hersteller befinden, ist vorbildlich. Angeboten wird das S-Pedelec in 4 verschiedenen Farben, 3 Größen und 2 unterschiedlichen Konfigurationen. Der Preis des Specter 1 startet bei 9.982,50 € inklusive Steuern. Wer das Dual-Battery-Setup und den stärkeren Motor will, muss mit mindestens 11.531.30 € rechnen.

Black Friday Amazon

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.