Razor Rambler 16: Retro-Stil E-Moped

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit
E-Moped Razor Rambler 16
E-Moped Razor Rambler 16 @razor.com

Aus den USA kommt das Razor Rambler 16. Ein cooles E-Moped, das zum Cruisen und Genießen einlädt. Dabei adaptiert es den Stil der Mini-Motorräder. Entsprechend niedrig ist die Sitzposition. Dafür erhält der Fahrer einen leistungsstarken Motor, eine ordentliche Geschwindigkeit und vor allem eine reibungslose und stabile Fahrt.

Mini boomt

Der Razor Rambler 16 soll vor allem Spaß beim Fahren bringen. Dazu verpasst ihm die Zweiradschmiede einen 350 W starken Elektromotor. Mit diesem lässt sich rund 25 km/h schnell fahren. Ausgestattet mit einer 36-V-Batterie, sind zudem Fahrten von bis zu 18 km Reichweite drin. So aufgestellt, richtet sich das E-Moped vor allem an Menschen, die im Retro-Stil die Welt erkunden wollen. Dabei wird ein Radius von etwa 45 Minuten Dauerbetrieb möglich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Das Konzept des Razor Rambler 16 ist bei den Mini-Motorrädern des Herstellers zu finden. Insofern nimmt der Fahrer auf einer Höhe von 65,8 cm auf einem länglichen Sitz Platz. Die Rahmenkonstruktion wird über dünne Rohre aus Stahl definiert. Bis auf das Batteriepack, das in etwa die untere Hälfte füllt, ist der Rest skelettiert. Farblich erstrahlt das Razor Rambler 16 in den kühnen Vintage-Farben einer bereits vergangenen Zeit.

Als Gashebel für das Razor Rambler 16 kommt ein Drehgriff am Lenker zum Einsatz. Gebremst wird mittels einer Trommelbremse. Diese wird über einen Handzug ausgelöst. Die Laufräder sind 16 Zoll groß. Auf ihnen sitzen superbreite luftgefüllte sowie robust Pneus. Damit lassen sich nicht nur Straßen bewältigen. Auch sind raue Untergründe kein Problem. Ein Ausflug an den Strand oder in das Kiesbett sind also absolut möglich.

Ein Vorteil für den Nutzer ist zudem das Eigengewicht von rund 29 kg. Denn so lässt sich das Razor Rambler 16 bei Bedarf leicht bewegen. Maximales Fahrergewicht sind im Übrigen 100 kg. Für die Beleuchtung sorgt ein superheller LED-Scheinwerfer an der Front. Ebenso verfügt das E-Moped über ein Rücklicht, das automatisch beim Bremsen ausgelöst wird.

Razor Rambler 16 am Strand
Razor Rambler 16 am Strand @razor.com

Retro-Schick für die Freizeit: Razor Rambler 16

Auch in Deutschland ist Razor bereits bekannt. Hierzulande bietet er vornehmlich E-Roller für Kids und Junggebliebene an. In den USA hingegen finden sich neben Tretrollern, E-Scootern ebenso Hoverboards, Mini-Motorräder und vieles mehr. Das nun auf den Markt kommende E-Moped präsentiert sich ähnlich innovativ, richtet sich jedoch vor allem an Erwachsene. Im Blick sind all jene, die ihre Freizeit gerne auf besondere Weise und mit dem gewissen Etwas erleben. Den Razor Rambler 16 gibt es für 779,99 US$.

Amazon Outlet Werbung

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.