Sony Spatial Reality Display: 3D Realität ohne Brille

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit ,
Sony Spatial Reality Display
Sony Spatial Reality Display @sony.com

Von Sony Electronics kommt das Spatial Reality Display. Das SR-Display ist ein neuartiger 3D-Bildschirm, der die Darstellung mithilfe der Augenposition stets anpasst. Mit der Technologie richtet sich der japanische Hersteller vor allem an professionelle Nutzer. Hinter der Technik steht das Echtzeit-Eye-Tracking.

Mit dem bloßen Auge 3D-Erleben

Mit dem Spatial Reality Display bringt Sony «eine neue räumliche Realität». Diese basiert auf einem Hochgeschwindigkeitssensor, der an der Front des SR-Displays angebracht ist. Dieser nimmt das Gesicht des Betrachters wahr und folgt den Augenbewegungen in Millisekunden. Zudem wird die Pupillenposition auf allen 3 Achsen erfasst. Dabei wird der auf dem Bildschirm angezeigte Inhalt in Echtzeit für jedes Auge berechnet. So entsteht im Inneren eine flüssige 3D-Welt, die sich den Bewegungen des Betrachters entsprechend anpasst.

Das Spatial Reality Display ist 15,6 Zoll (ca. 40 cm) groß. Dahinter liegt eine mikroskopische Linse. Diese unterteilt das angezeigte Bild in eine Projektion für das rechte und das linke Auge. Somit entsteht eine stereoskopische Betrachtung mit dem bloßen Auge, ohne das eine spezielle Brille nötig wäre. Die Technik dahinter nennt Sony ELFD, das «Eye-Sensing Light Field Display». Eine Technologie, die die Japaner bereits zu Beginn des Jahres 2020 zur CES vorgestellt haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Neue Technologie als gezielte Innovation für die Design- und Kreativbranche

Als Anwendungsgebiet bietet sich etwa das Arbeitsfeld von Designern an. Sie können so ihre Kreationen in einer virtuellen 3D-Umgebung nicht nur optimieren, sondern diese entsprechend präsentieren. Da jeder, der diese auf dem Spatial Reality Display ansieht, das Geschaffene in 3D erlebt, kann der Bildschirm für diverse Anwender hilfreich sein. Hierzu gehören laut Sony etwa 3D-Künstler, Autokarosseriebauer, Ersteller von Computer Graphics sowie Visual Effect Artists.

Die Auswirkungen des Spatial Reality Display sieht der Hersteller vor allem im Bereich der Design- und Kreativbranche, wo die Technologie ihre Wirkung voll entfalten kann. Eingesetzt wird das Ganze scheinbar bereits bei VW, die das Display von Beginn an evaluieren. Als Einstieg stellt Sony zudem ihr Developer-Kit bereit. Hiermit lassen sich kreative Inhalte produzieren, die mit Tools wie der Unreal Engine oder Unity gelingen.

Spatial Reality Display von Sony
Spatial Reality Display von Sony @sony.com

Spatial Reality Display ist für die Zukunft konzipiert

Derzeit muss sich bei dem Bildschirm noch die Frage stellen, ob sich die Investition in diese lohnt. Denn Ähnliches erreichen herkömmliche 3D-Brillen ebenfalls. Diese bringen zwar weniger Komfort, sind dafür jedoch deutlich kostengünstiger zu haben. Schließlich beläuft sich der Preis des Spatial Reality Display derzeit samt Development-Kit auf rund 5.000,- $. Allerdings ist davon auszugehen, dass die Technologie in den kommenden Jahren günstiger werden wird.

Amazon Angebot*
Amazon Angebot*
Crocs Unisex Classic Clog,Black,43/44 EU
Crocs Unisex Classic Clog,Black,43/44 EU*
Ergonomisch geformtes Croslite-Material für federleichte Polsterung; Innenmaterial: Croslite
−27% 29,00 EUR

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.