Kategorien
Lifestyle

Starfleet Explorer Tischuhr – Deep Space 9 lässt grüßen

Mit der Starfleet Explorer steht dem Sammler von besonderen Uhren-Designs ein neues exklusives Modell zur Verfügung. Denn die Tischuhr ist der Raumstation Deep Space 9 nachempfunden. Dabei zeigt die Uhrenmanufaktur, dass das Thema nicht kitschig sein muss.

Die Tischuhr Starfleet Explorer
Die Tischuhr Starfleet Explorer @madgallery.ch

Wie einst Benjamin Lafayette Sisko

Designt wurde die Starfleet Explorer vom Designstudio Maximilian Busser and Friends. MB&F kreierten die Tischuhr frei nach der Raumstation Deep Space 9 aus Gene Roddenberrys Star Trek-Universum. Produziert hingegen, wird sie von der Uhrenmanufaktur L’Epée 1839, die ihren Sitz in Délémont hat. Dabei ist der Zeitanzeiger für den Schreib- oder Wohnzimmertisch nicht nur etwas für „Trekkies“.

Hersteller L’Epée 1839, die sich selbst als die letzte Manufaktur für High-End-Tischuhren in der Schweiz ansehen, zeigen mit der neuen Kreation abermals ihr Können. Die Zeitanzeige gibt Minuten und Stunden aus. Erstere werden durch eine fest gekrümmte Öffnung auf der beweglichen oberen Disc angezeigt. Diese macht in 60 Minuten eine komplette Umdrehung. Die Stunden werden mithilfe eines mobilen Zeigers gekennzeichnet. Dieser benötigt für eine Rotation 12 Stunden.

Details der Starfleet Explorer
Details der Starfleet Tischuhr @madgallery.ch

Perfekte Kombination von Kult und Zeitmesser

Im Inneren der Starfleet Explorer schlägt ein Inhouse-Uhrwerk, das mit einer Gangreserve von 8 Tagen kommt. Als Materialien werden für die Hauptstruktur Edelstahl und für die drei Raumfahrzeuge, die alle 5 Minuten einmal um die Raumstation herumfliegen, Polymer eingesetzt. Im Durchschnitt kommt der eigenwillige Zeitanzeiger auf 16,5 cm und eine Höhe von 11 cm. Besonders macht die Tischuhr das feine Finish. So finden sich Polieren, Winkel, vertikale Satinveredelungen sowie Genfer Wellen.

Bereits mit Meduse, Balthazar oder Oktopod ging die Uhrenmanufaktur besondere Wege. Zudem ist die Starfleet Explorer bereits die zweite Kollaboration mit dem Star Trek-Franchise. Den vor einigen Jahren hatte man die Starfleet Machine konstruiert, die mit demselben Duo realisiert wurde. Diese kostete bereits 30.000 Franken.

Starfleet Explorer Uhr in Grün
Starfleet Explorer Uhr in Grün @madgallery.ch

Fazit zur Starfleet Explorer Uhr

L’Epée 1839 stellt von der durch MB&F designten Tischuhr nur eine limitierte Anzahl her. Verfügbar ist sie in 3 Farben: Rot, grün und blau. Jeder dieser Variationen wird in einer Auflage von 99 Stück produziert. Dabei ist das Design traditionell, leicht und futuristisch zugleich. Im Gegensatz zu dem Modell von 2014, kostet die Starfleet Explorer „nur“ 10.700 Franken.