Kategorien
Technik

TicWatch Pro 3 GPS – mit Wear OS und 72 Stunden Laufzeit

Bereits in der Vergangenheit hat Hersteller Mobvoi mit durchdachten Wearables überzeugt. Nun folgt Ende September 2020 die TicWatch Pro 3 GPS. Das neueste Modell im Portfolio kommt mit dem aktuellen und leistungsstarken Qualcomm Snapdragon Wear 4100 Prozessor sowie WearOS.

TicWatch Pro 3 GPS SmartWatch
TicWatch Pro 3 GPS SmartWatch @mobvoi.com

Neue Prozessor-Architektur für mehr Leistung

Erst vor Kurzem hatte wir über die TicWatch GTX berichtet. Eine Smartwatch zu einem erschwinglichen Preis mit überzeugenden Funktionen. Nun legt Mobvoi am 30. September 2020 mit der TicWatch Pro 3 GPS nach. Im Gegensatz zur «GTX» kommt der neue smarte Zeitanzeiger mit dem leistungsstarken Snapdragon Wear 4100 von Qualcomm. Der aktuelle Prozessor löst die alte Architektur der Cortex-A7 Kerne ab und bringt eine Mehrleistung von 85 % bei der CPU sowie eine Reduzierung von 25 % im Energieverbrauch.

Auf dem neuen Prozessor, der nun in der TicWatch Pro 3 GPS verbaut ist, arbeiten 4 Cortex-A53 Kerne. Damit einhergeht nicht nur eine Leistungssteigerung, sondern ebenso ist die Taktrate von 1,7 GHz um 600 MHz höher, als noch beim Vorgängerchip. Zeitgleich kommt ebenfalls mit dem Adreno 504 eine neue GPU zum Einsatz.

Der in der neuen Pro 3 GPS verbaute interne Speicher ist mit 8 GB für den normalen Nutzer absolut ausreichend. Unterstützt wird das Ganze von einem 1 GB großen Arbeitsspeicher, der für die flotte Bedienbarkeit des Betriebssystems sorgt.

Video

Mit 2 Displays zur perfekten Akkulaufzeit

Besonderes Augenmerk gilt dem Display. Bei diesem handelt es sich um ein 1,4 Zoll (3,56 cm) großes AMOLED-Display, das bei der TicWatch Pro 3 GPS als Dual-Layer-Display 2.0 kommt. Aufgrund der hohen Pixeldichte von 454 x 454p lassen sich Bildpunkte mit dem bloßen Auge nicht kaum wahrnehmen. Zudem liegt über diesem Display ein weiteres. Das TN-Display verbraucht weniger Energie als das Herkömmliche und bietet sich besonders für eine akkuschonende Nutzung an. Somit lässt sich gleich erkennen, das Mobvoi ordentliche Qualität liefert. Das zeigt sich dann auch im allgemeinen Design der neuen TicWatch.

So kommt die TicWatch Pro 3 GPS in einem modernen Industriedesign mit viel Edelstahl und Glasfaser. Dabei ist sie laut Hersteller mit 41,9 g rund 30 % leichter als das Vorgängermodell. Mit 47 x 48 x 12,2 mm sitzt sie zudem gut am Handgelenk. Unterstützt wird der hohe Tragekomfort im Übrigen durch das Armband. Dieses wird aus hochwertigem Silikon gefertigt und verfügt über gepolstertes Leder und orangefarbene Nähte.

Als Energieeinheit ist ein 595 mAh starker Akku verbaut. Dieser soll im Smart-Modus, also mit aktivem AMOLE-Display laut Hersteller rund 72 Stunden halten. Im Essential-Mode, bei dem lediglich das TN-Display genutzt wird, sind es 45 Tage. Ob sich das auch bewahrheiten kann, müssen erste Tests zeigen.

Gesundheits- und Fitness-Tracking mit TicMotion Technologie
Gesundheits- und Fitness-Tracking mit TicMotion Technologie @amazon.de

Technischen Daten laut Mobvoi

  • Innovative Technologie sorgt für längere Akkulaufzeit – Dual-Layer Display 2.0 unterstützt den Smart-Modus und den Enhanced Essential-Modus. Die Akkulaufzeit kann im Smart-Modus bis zu 3 Tage und im Enhanced Essential-Modus bis zu 45 Tage betragen.
  • Aktualisierter Chipsatz, besseres Erlebnis – Die erste Smartwatch auf dem Markt, die auf der Qualcomm Snapdragon Wear 4100-Plattform basiert. Zusammen mit Wear OS von Google sorgen 1G RAM und 8G ROM für einen reibungsloseren Betrieb und eine empfindlichere Interaktion
  • Erweiterte Gesundheits- und Fitnessfunktionen – Mehrere Sportmodi mit integriertem GPS und 24-Stunden-Herzfrequenzüberwachung (genauerer Sensor eingebettet). Neue Funktionen wie Schlafverfolgung, Stressüberwachung, Geräuschprüfung und Blutsauerstofferkennung usw. werden hinzugefügt
  • Premium-Design, Flaggschiff-Modell – Edelstahl-Lünette (45 mm), 1,4-Zoll-AMOLED-Retina-Bildschirm (326 dpi) mit automatisch einstellbarer Helligkeit und fingerabdrucksicheres Deckglas. Eingebauter Lautsprecher, Mikrofon und NFC.
  • Leichter, dünner, komfortabler – 28% weniger Gewicht und 9% weniger Dicke als die Vorgängerversion (TicWatch Pro BT). Wechselbares Silikonarmband mit stilvollem Design.
Auswahl an Zifferblättern
Auswahl an Zifferblättern @mobvoi.com

Apps, GPS und Sensoren

Eine moderne Smartwatch wie die TicWatch Pro 3 GPS ist heute nichts mehr, wenn sie dem Träger nicht eine Vielzahl von Funktionen bringt. In diesem Fall bedeutet das konkret, das eine Sauerstoffmessung im Blut sowie die Messung der Herzfrequenz möglich ist. Zudem gibt es eine Menge unterschiedliche Sportprogramme. Mit deren Hilfe finden Messungen zu unterschiedlichen Aktivitäten statt. Zudem ist ein GNNS-Modul an Bord. Selbst ein Barometer liefert die Option, das Wetter vorhersagen zu können.

Wie üblich, werden sämtliche erfasste Daten in der passenden Mobvoi App zusammengetragen. Hier kann der Nutzer diese übersichtlich analysieren und auswerten. Die Bedienung gelingt intuitiv und die grafische Aufbereitung ist gelungen.

Zudem können dank WearOS weitere Apps installiert werden. Neben Google Fit, Spotify, Telegram, Whatsapp und Co. ist es ebenso möglich, mit der TicWatch Pro 3 GPS via NFC und Google Pay zu bezahlen. Zudem ist in der Smartwatch ein Mikrofon sowie ein Lautsprecher integriert. Wer will, kann hierüber also auch leicht einen Anruf führen.

TicWatch Pro 3 GPS
TicWatch Pro 3 GPS @mobvoi.com

Fazit zur TicWatch Pro 3 GPS

Ein Schnäppchen ist der neue smarte Zeitanzeiger von Mobvoi nicht. Dafür überzeugt er mit diversen Funktionen und dem neuen Prozessor. Das Dual-Display ermöglicht eine akkusparende Nutzung und mit den integrierten Programmen vom Hersteller selbst, wie TicSleep, TicZen oder TicHealth sowie Watchface, wird ein umfangreiches Feature-Angebot noch abgerundet. Der Preis der TicWatch Pro 3 GPS lieg bei 299,99 € auf Amazon*.