Kategorien
Technik

Unitree A1 – vierbeiniger Roboter für unter 10.000 €

Der Unitree A1 wirkt wie ein Roboter-Hund – nur ohne Kopf. Zudem wirkt er im Design deutlich weniger einschüchternd, als viele andere Projekte in diesem Bereich. Die Roboter-Kreatur bewegt sich frei und kann bis zu 30 kg Nutzlast tragen.

Unitree A1 Roboter
Unitree A1 Roboter @unitree.cc

Roboter-Hund ist bis zu 12 km/h schnell

Roboter kommen meist aus Korea, Japan und den USA. Mit dem Unitree A1 zeigen nun einige chinesische Ingenieure, das sie das Feld nicht nur den anderen überlassen wollen. Bereits 2018 hatten sie den Laufroboter LaikaGo präsentiert. Das Start-up Unitree selbst beschäftigt sich überwiegend mit der Robotik. So verwundert es wenig, dass der „A1“ mit ein paar beeindruckenden Eigenschaften daherkommt.

Die Inspiration für den A1 soll von Spot stammen. Denn Boston Dynamics zeigte bereits eine ganz ähnliche Kreation. Wer beide Schöpfungen vergleicht, kommt eventuell zu dem Schluss, dass der Roboter-Hund aus China fast schon einer Kopie gleichkommt. Auch, wenn der „Kopf“ vom Spot fehlt. Das soll allerdings nicht von den Fähigkeiten des A1 ablenken.

Video

Der Unitree A1 ist 500 mm lang, 300 mm breit sowie 400 mm hoch. Dabei kommt er auf ein Gesamtgewicht von 5 kg. An der Oberseite befindet sich ein praktischer Griff, mit dem der A1 einfach angehoben werden kann. Somit ist er etwas kleiner und leichter als sein Pendant von Boston Dynamics. Die Motorik ist dabei so fein, dass er ebenfalls in unwegsamen Gelände wenig Probleme hat. Dank der flexiblen Gliedmaßen sowie des leistungsstarken Motors, ist der Roboter ebenso zu Tricks und Sprüngen fähig. Um die Bewegungen möglichst effizient zu machen, finden sich an jeder „Pfote“ noch Sensoren.

Mit der internen Batterie, die sich leicht via USB laden lässt, kann der Unitree A1 bis zu 2,5 Stunden laufen. Dabei ist er ziemlich schnell. Denn der Roboter-Hund schafft 3,3 m in der Sekunde. Das entspricht rund 12 km/h. Als „Augen“ werden Frontkameras genutzt, die in HD auflösen. Auf Wunsch folgt der Roboter dem „Herrchen“ autonom und weicht dabei auch Objekten oder Personen selbstständig aus.

A1 Roboter von Unitree
A1 Roboter von Unitree @unitree.cc

Fazit zum Unitree A1

Diese Roboter-Kreatur ist mit einem intelligenten System ausgestattet, das mithilfe der 4 Beine komplexe Bewegungen ausführen kann. Neben Tricks und Sprüngen gleicht er ebenfalls Stürze aus. Insgesamt finden sich 2 USB-Anschlüsse, Ethernet sowie HDMI. Der Robo-Hund soll noch in diesem Jahr 2020 auf den Markt kommen. Einen fixen Preis hat der Unitree A1 hingegen noch nicht. Das chinesische Start-up hatte jedoch versprochen, diesen unter 10.000 € zu halten.