Kategorien
Technik

Withings ScanWatch – die elegante Hybrid Smartwatch

Die Withings ScanWatch hatte das Unternehmen aus Issy-les-Moulineaux in Frankreich bereits im Januar 2020 vorgestellt. Sie ermöglicht es dem Nutzer die Überwachung von Schlaf, Herz und Lunge. Zudem ist die Uhr ein stylischer Zeitmesser samt Akkulaufzeit von 30 Tagen.

Withings ScanWatch - Hybrid SmartWatch
Withings ScanWatch – Hybrid SmartWatch @withings.com

In wenigen Sekunden wichtige Vital-Parameter im Blick

Eigentlich handelt es sich bei der Withings ScanWatch um eine Hybrid-Smartwatch. Ihr Fokus liegt zwar auf der Messung wichtiger Körperwerte. Jedoch vereint sie diese praktischen Funktionen mit einer besonderen Eleganz. Insbesondere im Kontext anderer Anbieter sticht der Look der neuesten Withings heraus. So finden sich ganz regulär analoge Zeiger sowie ein Ziffernblatt. Lediglich in der oberen Hälfte lassen sich anhand des kreisrunden PMOLED-Displays die smarten Funktionen erahnen. Auf diesem werden Warnungen sowie die Vitalwerte formschön angezeigt.

Neben der Sauerstoffsättigung des Blutes werden ebenfalls nächtliche Atemstörungen sowie das Vorhofflimmern visualisiert. Darüber hinaus bietet die Withings ScanWatch die üblichen Features wie das Tracking von Aktivitäten und dem Schlaf im Allgemeinen. Festgehalten werden somit das Gehen, Schwimmen und Laufen, der damit einhergehende Kalorienverbrauch, Entfernung, Tempo und überwundene Höhenmeter.

Video

Features der Withings ScanWatch

Die Besonderheit der Withings ScanWatch ist jedoch ihre klinische Validierung in den Punkten nächtliche Atmungsstörungen sowie Vorhofflimmern. Somit ist sie weltweit die erste SmartWatch, die am Handgelenk nachgewiesen Arrhythmie und Schlafapnoe feststellt. Entwickelt wurde die wasserdichte und aus Edelstahl 316L gefertigte Uhr in der Zusammenarbeit mit Schlafexperten und Kardiologen. Den Blutdruck allerdings misst der Zeitanzeiger nicht. Dafür ist er entsprechend leichter.

Hinweis:
Aufgrund der Corona-Pandemie gab es Verzögerungen bei der klinischen Validierung der Schlafapnoe. Diese lässt sich mit der Withings ScanWatch zum Zeitpunkt der Artikelerstellung noch nicht als Warninstrument nutzen. Die volle Einbindung soll bis Ende 2020 via Software-Update nachgeliefert werden. Bis dahin ist nur ein Hinweis auf Atemstörungen im Schlaf möglich.

Withings ScanWatch und Smartphone App
Withings ScanWatch und Smartphone App @withings.com

Erkennung von Arrhythmie

Um das Vorhofflimmern zu erkennen, kann die Withings ScanWatch ein 1-Kanal-EKG aufzeichnen. Dabei wird der hierfür unregelmäßigen Herzrhythmus festgestellt. Möglich machen das 3 Elektroden. Um die Aufzeichnung zu starten, muss ein seitlicher Knopf gedrückt und das Uhrengehäuse beidseitig berührt werden. Nach 30 Sekunden erfolgt eine Vibration, die über das Ende der Messung informiert.

Das elektrische Signal, das bei der EKG-Messung entsteht, wird mithilfe eines Algorithmus analysiert. Letzterer ist in der Zusammenarbeit mit Kardiologen entwickelt worden. Dessen Basis bilden Tausende von EKG-Signalen. Die Herzfrequenz kann ebenso alle 10 Minuten kontinuierlich überwacht werden. Diese Arbeit übernimmt der PPG-Sensor, ein Herzfrequenzsensor, der Unregelmäßigkeiten des Herzschlags feststellt.

Messung der Sauerstoffsättigung

Für die Überwachung der Sauerstoffsättigung des Blutes ist in der Withings ScanWatch ein SpO2-Sensor verbaut. Festgestellt wird das Ganze wie schon die EKG-Aufzeichnung binnen von 30 Sekunden. Ermöglicht wird die Messung mithilfe eines Infrarot-Lichtsignals. Dieses durchleuchtet die Blutbahnen. Die hierdurch entstehenden Reflexionen werden anschließend ebenfalls von einem Algorithmus verglichen und ein entsprechender SpO2-Wert geschätzt. Auch hier handelt es sich um einen klinisch validierten Vorgang.

Neben dem Puls, dem Blutdruck, der Körpertemperatur und der Atemfrequenz, ist die Sauerstoffsättigung ein wesentliches Vitalzeichen. Aus diesem lässt sich etwa eine chronische Lungenerkrankung oder akute Lungenschäden ableiten.

ScanWatch Details
ScanWatch Details @withings.com

Fazit zur Withings ScanWatch

Alle gemessenen Daten können an die Health Mate App übertragen werden. Hier lassen sie sich anschließend genau analysieren und auf Wunsch mit Ärzten besprechen und teilen. Das Schlafapnoe-Feature wird nachgeliefert, da die klinische Validierung noch aussteht. Verfügbar ist die Withings ScanWatch ab sofort in 38 mm für 279,95 € oder in 42 mm für 299,95 €.