Xiaomi CyberOne: 177 cm großer humanoider Roboter

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit ,
Xiaomi CyberOne Roboter
Xiaomi CyberOne Roboter @mi.com

Abseits von Smartphones und E-Scootern liefert Xiaomi jetzt den Xiaomi CyberOne. Einen humanoiden Roboter, der menschenähnliche Verhaltensmuster an den Tag legt und ebensolche erkennen kann. Dass Xiaomi Roboter kann, hatte das Technikunternehmen bereits mit dem CyberDog bewiesen.

Dem Menschen nachempfunden

Schon lange arbeiten diverse Unternehmen an humanoiden Robotern. In Zukunft sollen sie den Menschen lästige Arbeiten abnehmen oder sie schlicht unterstützen. Der Xiaomi CyberOne ist eine solch menschenähnliche Maschine. Sie kann menschliche Emotionen erkennen und die 3D-Welt um ihn herum wahrnehmen. Bei der Präsentation, in der der CyberOne eine Blume überreichte, zeigte sich Lei Jun, CEO von Xiaomi Global überaus begeistert. Denn diese Innovation des chinesischen Tech-Riesen scheint noch bedeutender als das zeitgleich veröffentliche Mix Fold 2 Smartphone.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Ein Gesicht hat der 1,77 m große und 52 kg schwere Xiaomi CyberOne, ähnlich wie der CyberDog nicht. Dafür verarbeitet er seine Umgebung durch eine große Fläche, die sein Gesicht ersetzt. Darunter verborgen liegt ein Mi-Sense-Tiefensichtmodul. In der Kombination mit einem auf KI basierenden Interaktionsalgorithmus kann der humanoide Roboter seine 3D-Umwelt wahrnehmen. Entsprechend erkennt er Personen, kann aber auch auf das gesprochene Wort oder Gesten reagieren.

Des Weiteren ist der Xiaomi CyberOne durchaus beweglich. Mit 13 Gelenken, die ihm über insgesamt 21 Freiheitsgrade Flexibilität verleihen, bleibt er allerdings hinter den Möglichkeiten anderer Kreationen wie denen von Boston Dynamics weit zurück. Das sah das Publikum dann auch bei seiner Präsentation. Denn der CyberOne, der im Übrigen ebenfalls auf den Spitznamen „Metal Bro“ hört, kam verhältnismäßig ungelenk auf die Bühne.

Allerdings schlummert im Xiaomi CyberOne eine Menge Technik, um mit der Außenwelt zu kommunizieren. Hierzu ist der Roboter mit einer MiAI-Engine ausgestattet. Sie erlaubt es ihm, menschliche Emotionen zu erkennen sowie Umgebungsgeräusche zu deuten. Laut Xiaomi sollen bis zu 45 menschliche Regungen vom „Metal Bro“ erkannt werden und 85 Arten von Geräuschen. Damit soll er in der Zukunft als Begleitroboter Anwendung finden, um Menschen zu helfen, sicher durch den Alltag zu kommen.

CyberOne - der humanoide Roboter von Xiaomi
CyberOne – der humanoide Roboter von Xiaomi @mi.com

Die Welt besser verstehen: Xiaomi CyberOne

Der etwas tollpatschig wirkende Roboter von Xiaomi ist ein weiterer Schritt im Bestreben des chinesischen Unternehmens, einen alltagstauglichen Begleiter für Menschen zu konstruieren. Dabei soll er ebenso schwierige sowie gefährliche Aufgaben übernehmen können. Schon heute will der „Metal Bro“ für Kunden in den Verkauf kommen. Laut verschiedenen Medienportalen will der Tech-Riese für den Xiaomi CyberOne zwischen 80.000 und 100.000 € haben. Damit schränken sich Verfügbarkeit als auch Zielgruppe aktuell noch ordentlich ein.

Amazon Outlet Werbung

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.