Kategorien
Autos

Mustang Mach-E – ein Elektro SUV mit bis zu 465 PS

Bereits für dieses Jahr ist der Release des Ford Mustang Mach-E geplant. Dabei hüllte sich der Automobilhersteller in Schweigen, an was er am Arbeiten war. Doch nun ist es raus. Entstanden ist ein SUV, der mit einem reinen Elektroantrieb kommt.

2021 Ford Mustang Mach-E
2021 Ford Mustang Mach-E @ford.com

Massig Stauraum samt optischem Trick

Nun also auch Ford. Mit dem Mustang Mach-E steigt der US-amerikanische Fahrzeughersteller in den Markt für SUV ein, die über einen rein elektrischen Antrieb verfügen. Für 2021 ist noch eine GT Performance-Variante vorgesehen. Das diesjährige Elektroauto Modell erinnert in den Grundzügen noch an den deutlich sportlicheren Mustang. Somit findet sich das Mustang-Logo gewohnt auffällig an der Front. Unter der Fronthaube kann der Fahrer einen 100 L großen Zusatzkofferraum nutzen. Dieser bietet zudem einen eigenen Abfluss. Unter der Heckklappe stehen noch einmal maximal 1.420 L zur Verfügung.

2021 Ford Mustang Mach-E Innenraum und Cockpit
Mach-E Innenraum und Cockpit @ford.com

Der Look des Mustang Mach-E wird dominiert von dem dunklen Dach. Dieses ist hinten deutlich höher, wodurch der Eindruck vermittelt wird, als würde es sich um ein Coupé handeln. Dass es sich um einen Mustang handelt, lässt sich besonders gut am Heck feststellen. Denn die Leuchten ähneln dem klassischen Fahrzeug von Ford am meisten. Die Türen hingegen lassen sich futuristisch per Knopfdruck öffnen.

Video

Unterschiedliche Motorvarianten

Ford bietet den Mustang Mach-E mit 3 verschiedenen Motorleistungen an. So steht eine Version mit 258 PS und einem maximalen Drehmoment von 414 Nm zur Wahl, bei der der Motor an der Hinterachse sitzt. Das 337-PS-Modell hingegen kommt mit dem Motor an der Vorderachse sowie bis zu 565 Nm Drehmoment. Die GT Performance-Variante, die für 2021 geplant ist, liefert dann imposante 465 PS und 830 Nm Drehmoment. Letztere soll den Sprint von 0 auf 100 km/h in unter 5 Sekunden absolvieren. Die anderen Ausführungen sind mit rund 7 Sekunden nicht viel langsamer.

Interessant ist zudem die Reichweite. Um den Mustang Mach-E möglichst weit zu bringen, verbauen die US-Amerikaner eine 75,7 kWh starke Batterie. Diese soll den E-SUV rund 480 km weit tragen. Dank Extended-Range-Version, in der ein 98,8 kWh Akku für ausreichend Energie sorgt, sind 600 km Reichweite drin. Via Schnellladung soll das System in nur 10 Minuten mit ausreichend Energie betankt werden, um eine Entfernung von knapp 100 km zu schaffen. Um eine ausreichende Kühlung sicherzustellen, lassen sich an der Front des Mustangs Klappen öffnen.

Ford Mustang Mach-E Farben
Ford Mustang Mach-E Farben @ford.com

Fazit zum Ford Mustang Mach-E

Produziert wird der neuen E-SUV von Ford in Mexiko. Eine Markteinführung ist für Ende 2020 geplant. Die 258 PS-Ausführung soll für 46.900 € zu haben sein. Die First Edition mit 337 PS kostet dem Vernehmen nach 68.900 €. Was der Käufer für die Ford Mustang Mach-E GT Performance Edition auf den Tisch legen muss, ist noch nicht ganz klar.