Air Co. – Vodka aus Luft, Wasser und Licht

Was auf den ersten Blick wie ein Witz klingt, ist trockene Wahrheit. Air Co. ist ein Vodka, der weder Roggen noch Mais noch Weizen enthält. Um eine Flasche zu produzieren, wird der Atmosphäre Kohlendioxid entnommen und in das Getränk umgewandelt. Ein traditioneller Fermentationsprozess ist dabei nicht erforderlich.

Air Co. Wodka aus Kohlendioxid
Air Co. Wodka aus Kohlendioxid @aircompany.com

Kater für den Klimaschutz?

Hergestellt wird Air Co. von einem amerikanischen Cleantech-Startup, das den gleichen Namen trägt, wie dessen Getränk. Die Innovation, den CO2-negativen Wodka zu produzieren, stammt dabei aus der Natur selbst. Basierend auf der Fotosynthese, in der die Pflanzen CO2 zum Wachstum nutzen, wollten die Macher für die alkoholische Flüssigkeit ein ähnliches Prinzip entwickeln. Bekannt war bisher, dass Ingenieure aus Wasser, Ökostrom sowie Kohlendioxid, Kraftstoff oder Clean Food produzieren können. Neu ist nun jedoch, dass das US-Start-up eine ähnliche Anwendung für Vodka gefunden hat.

Air Co Vodka Flaschen
Vodka Flaschen @aircompany.com

Und so wird das Trinken von Alkohol dann zum Klimaretter. Denn während die Herstellung einer Flasche klassischen Wodkas für rund 6,5 kg Treibhausgase verantwortlich ist, ist die Wodka-Herstellung von Air Co. CO2-negativ. Es ist also nach der Produktion weniger Kohlendioxid vorhanden, als vorher. Das hierfür genutzte CO2 kommt im Übrigen aus nahe gelegenen Fabriken. Diese wiederum produzieren selbst Alkohol.

Wie genau das Geheimnis hinter der Produktion aussieht, ist geheim. Bekannt ist allerdings, dass das verwendete Wasser zu Beginn per Elektrolyse in Sauerstoff und Wasserstoff getrennt wird. Anschließend findet in einem Reaktor mit speziellem Katalysator die Verbindung zwischen CO2 und dem gelösten Wasserstoff statt. Daraus entsteht dann Alkohol und Wasser, wobei Letzteres noch durch Destillation entfernt wird. Als Energielieferant wird, na klar, Sonnenenergie genutzt. Ein weiteres Plus dieses Wodkas ist der Reinheitsgrad, da quasi keine Verunreinigungen entstehen.

Air Co. Vodka Etikett
Air Co. Vodka Etikett @aircompany.com

Air Co. Vodka – ein Fazit

Bisher gibt es keinen Hinweis dazu, wie dieser Wodka schmeckt. Allerdings wird er in Sterne-Restaurants in einigen amerikanischen Städten bereits angeboten. Er kann jedoch auch online geordert werden. Aktuell befindet er sich noch in einer Art Testphase. Wer nun Appetit auf den Air Co. Wodka bekommen hat, kann eine dieser speziellen Flaschen für rund 65 Dollar kaufen. Zum Anbieter