Kategorien
Lifestyle

Art Transfer verwandelt Selfie in ein Künstler Gemälde

Dank Googles neuem Feature Art Transfer verschwinden die Grenzen zwischen echten Gemälden und dem eigenen Selfie. Exakt nennt sich die Applikation „Arts and Culture“. Die Google-KI kreiert aus einem Bild ein Gemälde, das aus der Hand eines berühmten Malers stammen könnte.

Google Art Transfer aus der Arts & Culture App
Google Art Transfer aus der Arts & Culture App @apple.com

KI, Augmented Reality und historische Maler

Die neueste KI-Spielerei von Google nennt sich Art Transfer. In der App Arts and Culture (für iOS und Android) sind diverse Funktionen zu finden, darunter das neue Feature. Während sich die anderen rund um Kultur und Kunst drehen, bietet Art Transfer eine Besonderheit. Mit diesem Feature kann ein Selfie so aussehen, als hätte ein bekannter Künstler dieses selbst geschaffen. Dazu genügt es, ein eigenes Foto oder einen Schnappschuss bereitzustellen. Googles KI-Zauberei erledigt den Rest und schon wirkt es, als hätte man Van Gogh, Kahlo, Da Vinci und Co. selbst als Vorlage gedient.

Video

Die App „Arts and Culture“ ist als solche nicht ganz neu. Im Gegensatz zur neuen Option Art Transfer erlebte sie vor einigen Jahren schon einen ordentlichen Bekanntheitsgrad. Das lag damals wie heute an dem Umstand, dass sich mit ihr Ähnlichkeiten zu historischen Porträts finden lassen. Dazu wird das eigene Selfie mit den Werken vergangener Kunstschaffender verglichen. Die neue Funktion hingegen wandelt diese quasi gleich zu einem Gemälde um. Die Basis bilden Algorithmen einer künstlichen Intelligenz. Diese lässt das ausgewählte Bild in kürzester Zeit in neuen Farben und Texturen erscheinen. Sogar abstrakte Kunst wird möglich, indem das Ausgangsbild völlig zerstückelt wird.

Das Endprodukt, das mit Art Transfer entsteht, fußt nicht nur auf dem gewählten Bild, sondern ebenfalls auf dem Maler. Neben den erwähnten Vincent van Gogh, Frida Kahlo und Leonardo Da Vinci, gibt es eine ganze Palette kultureller Persönlichkeiten, aus denen gewählt werden kann. Besonders gelungen ist bei dem neuen Feature, das es auch funktioniert, wenn keine Internetverbindung besteht. Somit lassen sich die geistigen künstlerischen Ergüsse ebenfalls umsetzen, wenn gerade ein Tunnel die Datenverbindung deaktiviert.

Art Transfer Beispiel @9to5google.com

Fazit zu Art Transfer

Google ist bekannt für seine kreativen Apps. Bisher hatte Arts and Culture alleine des Porträt-Vergleichs wegen schon Spaß gemacht. Auch ist es möglich, das passende Gerät vorausgesetzt, über den Art Projector Kunstwerke direkt an die Zimmerwand zu projizieren. Pocket Gallery hingegen ermöglicht Rundgänge in besonderen Gebäuden. Art Transfer ist dabei die perfekte Erweiterung einer App, die kostenlos von Google im Play Store und iOS Store zur Verfügung gestellt wird.