Ballfinger M 063 – die Rückkehr der Bandmaschine

Mit der Bandmaschine erlebt ein Gerät eine Renaissance, von der es wohl die wenigsten erwartet hätten. Denn die letzten neuen Anlagen sind in den 1980er-Jahren produziert worden. Mit der Ballfinger M 063 steht nun jedoch eine Tonmaschine bereit, die perfekte zu Freunden des analogen Sounds passt.

Ballfinger M 063 Bandmaschine
Ballfinger M 063 Bandmaschine @ballfinger.de

Bewährtes trifft auf Moderne

Seit April letzten Jahres gibt es die analoge Magnetbandtechnik wieder. Die Ballfinger M 063 ist eine Kollaboration von Roland Schneider und Mulann. Letzterer ist ein großer französischer Magnetbandhersteller. Erhältlich ist die Tonmaschine in 4 unterschiedlichen Ausführungen. Wer lediglich die Wiedergabemaschine möchte, diese verfügt über 2 Geschwindigkeiten, muss dafür rund 8.000 Euro auf den Tisch legen. Anders sieht das bei der professionellen Ausführung aus.

Dennoch ist die Freude über den analogen Sound groß. Als der Hardwarehersteller die Bandmaschine auf den Deutschen Hifi Tagen in Darmstadt erstmals vorstellte, war die Begeisterung enorm. Denn das Unternehmen aus Düsseldorf zeigte die erste neue Bandmaschine mit Direktantrieb, nach mehr als 20 Jahren. Dabei sind alle Tonmaschinen komplett neu konstruiert.

Video

Sicher ist jedoch, dass sich nicht nur Mastertape Fans über den technischen Leckerbissen freuen. Angetrieben wird das Schmuckstück nämlich von direkten, bürstenlosen Gleichstrom-Scheibenläufermotoren. Diese liegen unmittelbar auf der Antriebsachse. Somit gibt es auch keine ausgeleierten Riemen mehr. Der Antrieb ist zudem servo-gesteuert und nach dem Betätigen des Startknopfes dauert es gerade einmal eine halbe Sekunde, bis der erste Ton erklingt.

Doch nicht alles ist modern. So wird zum Beispiel das bewährte Alu-Druckgusschassis eingesetzt. Dieses Material wurde bereits bei den ursprünglichen Modellen von Grundig- Uher oder Studer genutzt. Der Kopfblock für die Aufnahme sowie Wiedergabe und die Bremse werden von kleinen Elektromotoren bewegt. Diese arbeiten besonders geräuscharm.

Tape Recorder Ballfinger M 063 H5
Tape Recorder Ballfinger M 063 H5 @ballfinger.de

Ballfinger M 063 – ein Fazit

Für Liebhaber von Mastertapes ist die Tonmaschine eine tolle, wenn auch kostspielige Anschaffung. 38 cm Band pro Sekunde schafft die professionelle Ausführung. Diese kostet entsprechend knapp 28.000 Euro. Das passt dann auch zu den Kosten einer Mastertape Kopie. Die Ballfinger M 063 kann direkt über den Hersteller angefragt werden. Zum Anbieter