Bolt Nano – Elektroauto von Usain Bolt für das Carsharing

Mit dem Bolt Nano stellt der Ausnahmesportler Usain Bolt sein Elektrofahrzeug vor. Präsentiert wurde es auf einer Pariser Konferenz. Im Aussehen erinnert das auf den Kurzstreckenverkehr ausgelegte Elektroauto an den Renault Twizy. Das Mini-Auto des jamaikanischen Top-Sprinters ist dabei seine Idee vom Fahrzeug für Carsharing-Flotten.

Bolt Nano Elektroauto
Nano Elektroauto @micromobility.com

Sprinter, Fußballer und Innovator

In seiner aktiven Zeit hat Usain Bolt so manchen Rekord gebrochen. Auf der Vivatech Konferenz in Paris stellte dieser nun das kleine Elektroauto vor. Bolt Nano ist für den Innenstadtverkehr gedacht und, wie der Leichtathletik-Star, fokussiert es sich auf die Kurzstrecken. Da Usain Bolt sehr erfolgreich war und neben Zeit auch Geld besitzt, macht er nun einen Ausflug in die Automobilbranche. Vor ihm taten das bereits Nico Rosberg oder auch Boris Becker.

Doch der Bolt Nano ist nicht das erste elektrifizierte Gefährt seines Unternehmens. Bolt Mobility hatte bereits einen elektrischen Roller entwickelt, der ebenfalls in Paris Thema sein sollte. Um diesen gibt es jedoch einen Markenrechtsstreit. Denn der E-Scooter-Service trägt mit Bolt einen Namen, den bereits eine andere französische Firma für ihren E-Tretroller nutzt.

Video

Der Bolt Nano selbst, ist ein kleiner Zweisitzer. Konzipiert ist er für Fahrten, die eine maximale Reichweite von etwa 25 km haben sollten. Mit dem austauschbaren Akku klingt es, als wäre diese Variante optimal für eine Carsharing-Flotte. An den Start gehen wird das Mini-Elektroauto laut Bolt Mobility in Serie ab Ende 2020.

Als Mobilitätsdienstleister hat der Hersteller, der seinen Sitz im US-Bundesstaat Florida hat, auch für die Abrechnung im Bereich Carsharing bereits eine Idee. Der Tarif für den kleinen Elektro-Flitzer wird alle 5 Minuten abgerechnet. Weitere Details jedoch gab es in Paris noch nicht.

Bolt Nano Mobility
Bolt Nano Mobility @prnewswire.com

Bolt Nano – ein Fazit

Bisher gibt es keinen Blick in das Interieur des Prototyps noch genaue technische Daten. Lediglich das der Preis 9.999 $ betragen soll, ist bekannt. Zudem kann eine Reservierung mit der Hinterlegung von 999 $ getätigt werden. Wir werden sehen, ob der Bolt Nano auf der Kurzstrecke ähnliche Erfolge feiern kann, wie Usain auf der 100- und 200-Meter-Distanz. Zum Anbieter