Kategorien
Technik

Bosch Smartglasses Light Drive – Unsichtbare Datenbrille

Smartglasses-Light-Drive nennt sich die Datenbrillen-Kreation aus dem Hause Bosch. Laut Hersteller lässt sich diese in klassische Brillen implementieren. Die Besonderheit liegt jedoch in der Art und Weise, wie dem Nutzer die verschiedenen Daten übermittelt werden. Die Entwickler wollen nicht weniger als diese direkt ins Sichtfeld zu blenden.

Bosch Smartglasses Light Drive
Bosch Smartglasses Light Drive @bosch-sensortec.com

Datenbrille ohne „Intelligenz“

Die Smartglasses-Light-Drive sind ein System, das gerade einmal 10 g wiegt und 75 x 8 x 10 mm klein ist. Die kleine Datenbrille trägt die Bezeichnung BML500P und lässt sich laut Hersteller Bosch direkt in einen klassischen Brillenbügel an- oder einbauen. Integriert ist bereits ein Akku. Dieser bringt 350 mAh Leistung und soll für einen Einsatz von rund 14 Stunden Energie spenden. Auf ein Display verzichtet das Traditionsunternehmen allerdings. Viel mehr nutzt das System die Netzhaut des Trägers, um Bilder darzustellen. Somit nutzen die Entwickler ein völlig anderes System, als etwa Panasonic mit ihrer UHD-VR-Brille.

Video

Bei den Smartglasses-Light-Drive wird ein holografisches Element in Kombination mit einem Lichtscanner sowie einer Linse direkt auf die Netzhaut projiziert. Hier wird dem Träger dann ein 2D-Bild in der Größe einer Visitenkarte angezeigt. Dank der hohen Auflösung gelingt eine klare Darstellung, die ausschließlich für den Nutzer ersichtlich ist. Das Umfeld bekommt weder von der Technik noch von der Anzeige etwas mit. Lediglich ein kleiner farbiger Punkt auf der Oberfläche der Brille verrät bei genauer Betrachtung, dass das System arbeitet.

Die Sorge um eine Beeinträchtigung der eigenen Sehfähigkeit braucht dabei laut Hersteller freilich keiner zu haben. Der genutzte Laser wird mit 15 µW betrieben. Die als augensicher geltenden Laserpointer hingegen werden mit 1.000 µW betrieben. Somit gilt die Verwendung aktuell als sicher. Allerdings steckt kein Betriebssystem in der Innovation. Sie ist mehr als Wearable zu verstehen, das zur Nutzung ein Smartphone voraussetzt. Eine Steuerung, etwa um zu scrollen oder zu bestätigen, ist über grundlegende Gesten am Brillenbügel vorgesehen.

Datenbrille Smartglasses Light Drive
Datenbrille Smartglasses Light Drive @bosch-sensortec.com

Smartglasses-Light-Drive von Bosch – ein Fazit

Für den Endverbraucher wird es das System aller Voraussicht nach allerdings nicht geben. Bosch wird die Entwicklung an Großanbieter verkaufen. Diese konzipieren mit der Technik ihre eigenen Geräte, welche dann für den Nutzer über den Handel verfügbar sein werden. Insofern hängt Bosch an die Smartglasses-Light-Drive auch kein Preisschild.