Kategorien
Technik

Cinera Edge Headphone ist eine 5K Kinobrille für Zuhause

Ein hochauflösendes 5K-Bild entführt den Nutzer in Zukunft in eine komplett andere Welt. Dafür sorgen die 2 x 1.440p-OLED-Screens, 5.1-Surround-Sound, HDR und 3D der Cinera Edge. Selbst für Menschen mit einer Sehschwäche bietet das «Head Mounted Display» einen Ausgleich. Die Finanzierung konnte unlängst via Crowd-Finanzierung realisiert werden.

Cinera Edge Kino-Brille
Cinera Edge Kino-Brille @kickstarter.com

Satte Auflösung ohne räumliche Sensoren

Cinera Edge nennt sich das neueste Gadget auf dem Markt. Das Headset kommt mit 2 OLED-Bildschirmen und ist mit einem ohrumschließenden Kopfhörer kombiniert. Was auf den ersten Blick wie ein klassisches VR-Headset wirkt, bringt allerdings keine räumlichen Sensoren mit. Viel mehr wendet sich das Teil an Fans von Kinofilmen und Serien. Ebenso ist es möglich, 3D-Material mit genießen.

Cinera Edge - 5K Kinobrille Headphone
Cinera Edge – 5K Kinobrille Headphone @kickstarter.com

In dem Head Mounted Display Cinera Edge finden sich 2 große Bildschirme. Jeder der beiden löst mit 2.560 x 1.440p auf. Die Linsen dahinter sorgen dafür, dass ebenso Menschen mit einer Sehschwäche ein immer optimales Bild einstellen können. Eine Brille muss somit nicht zusätzlich getragen werden. Laut Hersteller kann mit dem Headset von -8 Dioptrien, bis +3 Dioptrien alles angepasst werden. Selbst die Berücksichtigung des Pupillenabstands ist möglich. Als HDR-Unterstützung kommt HDR-400 zum Einsatz. Ebenfalls muss für 3D keine separate Brille getragen werden.

Video

Sichtfeld von 66° auf eine 1.200 Zoll große Leinwand

Im Inneren des Cinera Edge Kinobrille arbeitet ein ARM-Cortex-A17-Prozessor. Dieser sitzt auf einer Mali-T764-GPU und greift auf 2 GB oder 4 GB RAM zurück. Letzteres ist vom Modell abhängig, was ebenso auf den vorinstallierten Flash-Speicher Einfluss hat. Hier stehen entweder 16 GB oder 32 GB zur Verfügung. Serien und Filme können entweder via WLAN abgespielt, oder mithilfe einer Micro-SD-Karte direkt am Headset gestartet werden. Die Akkulaufzeit liegt bei rund 3 Stunden. Das ist für die meisten Filme ausreichend. Ein Serienabend oder ein Blockbuster von mehr als den 3 Stunden ist somit jedoch leider nicht drin.

Für vollen Sound sorgt Dolby Surround 5.1. Hier stehen 8 Treiber bereit, um den perfekten Umgebungssound zu generieren. Somit kommt in Serien und Filmen «Kinofeeling» auf. Bei den Angaben zum Sichtfeld gibt der Hersteller 66° an, was einer 21-9-Kinoleinwand entspricht. Diese ist mit einem IMAX-Kino vergleichbar. Das Bild selbst verhält sich entsprechend einer 1.200-Zoll-Leinwand, die aus einer Entfernung von 20 Metern betrachtet wird.

Details der Cinera Edge Kinobrille
Details der Cinera Edge Kinobrille @kickstarter.com

Fazit zur Cinera Edge Kinobrille

Ganz neu ist die Idee nicht. Denn mit Avegant Glyph gab es bereits ein HMD, das ganz ähnlich funktionierte, aber nie richtig überzeugen konnte. Die crowdfinanzierte Cinera Edge will das nun anders machen. Selbst Gaming ist hier, laut Hersteller, zuverlässig möglich. Die Versionen unterscheiden sich im Übrigen zwischen der Basisversion und einer mit HDMI-Anschluss und erwähntem Dolby Digital Sound. Die Standardversion der Cinera Edge kostet rund 425 €. Für die Pro-Version müssen dann rund 508 € auf den Tisch gelegt werden.