DAL-e Roboter: interaktiver Hyundai Autoberater

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit
DAL-e Roboter von Hyundai
DAL-e Roboter von Hyundai @hyundainews.com

Der DAL-e Roboter ist ein besonderer Berater, den der Automobilhersteller Hyundai in Südkorea einsetzt. Er dient dem Hersteller als alternativer Kontakt zu Kunden. Dabei handelt es sich um einen fortschrittlichen humanoiden Roboter, der einen maßgeschneiderten Service anbietet. Die erste Testphase läuft in einem HMG-Showroom in Seoul, welche im Anschluss dann sukzessive erweitert werden soll.

DAL-e Roboter von Hyundai
DAL-e Roboter von Hyundai @hyundainews.com

Kompakter Assistent in der Kundenberatung

Amazon Warehouse Deals

Mit der aktuellen Bedeutung von physikalischer Distanzierung im Blick, hat die Hyundai Motor Group den DAL-e Roboter konzipiert. Dieser ist ein hoch entwickelter Kundendienstroboter, der mit diversen automatisierten Funktionen überzeugen soll. So nutzt er Sprachverarbeitung, Gesichtserkennung und weitere Mobilitätsfunktionen, um Menschen zu beraten und mit diesen zu interagieren. Ziel ist es, den automatisierten Kundendienst auf ein neues Level zu heben, um in Zukunft variable Dienstleistungen anbieten zu können.

Laut Hyundai ist der DAL-e Roboter 116 cm hoch und bringt es auf eine Fläche von 60 x 60 cm. Dabei kommt er auf 80 kg Eigengewicht. Wie in den News zum autonomen Kundenberater zu lesen ist, gilt der DAL-e im Vergleich zu anderen Robotern dieser Art als deutliches Leichtgewicht, das zudem kompakter konzipiert ist. Der Name selbst ist ein Akronym, welches «Drive you, Assist you, Link with you-experience» zum Ausdruck bringt.

Bildschirm des DAL-e Roboters
Bildschirm des DAL-e Roboters @hyundainews.com

Serviceleistungen aus den mechanischen Händen eines Roboters

Mit dem Roboter schafft die Hyundai Motor Group jedoch ebenfalls eine sterile Umgebung, in der menschliche Kontakte minimiert sind. Anstatt eines klassischen Beraters begleitet den Besucher der DAL-e. Ausgestattet mit 4 omnidirektionalen Rädern, kann er sich frei durch die Räumlichkeiten bewegen. Dabei stellt er die geforderte Informationen laut Hersteller «unterhaltsam bereit».

Er ist zudem so programmiert, dass er reibungslos Dialoge führen, spezifische Informationen nennen und weitere Dienstleistungen zur Verfügung stellen kann. Neben der verbalen Ebene bedient er sich ebenfalls seines integrierten Bildschirms zur Wissensvermittlung. Da dieser auf Touch-Befehle reagiert, ist eine Interaktion seitens des Kunden möglich. Abgerundet wird das Ganze mit der Möglichkeit, Präsentationen für den Besucher auf einem großen, externen Display darzustellen, welcher sich am Einsatzort befindet. Ebenfalls kann er Besucher auffordern, Fotos zu machen.

Letztendlich erwartet Hyundai von ihrem DAL-e Roboter die Vereinfachung des Workflows des Personals. Hinzukommt die schnelle und unkomplizierte Beratung von Kunden, wenn viel „Betrieb“ ist sowie der Aspekt, das im Rahmen von Covid-19 keine Berührungspunkte bestehen. Mit dem derzeitigen Pilotbetrieb soll der autonome Berater kontinuierlich aktualisiert und perfektioniert werden.

Hyundai DAL-e Roboter
Hyundai DAL-e Roboter @hyundainews.com

Stets gut gelaunt und up to date: DAL-e Roboter

Momentan rollt der kompakte Kundenberater noch durch den Showroom in Seoul. Hier soll der mit freundlichen sowie emotionalen und physischen Eigenschaften ausgestattete Roboter optimiert und verbessert werden. So unterstützt er in Stoßzeiten bereits das Personal und stellt den Erstkontakt her. Läuft alles wie geplant, soll der DAL-e Roboter bald an mehreren Orten eingesetzt werden. Ebenso ist ein Einsatz bei Kia geplant. Letztere gehören seit nun mehr als 20 Jahren zur Hyundai Motor Group und können sich ebenfalls über den Support des autonomen Serviceroboters freuen.

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.