E-Skateboard M1: kompromisslos auf Leistung getrimmt

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit ,

Aus Kalifornien kommt das E-Skateboard M1. Ein Produkt, das sich an den Bedürfnissen der urbanen Mobilität orientiert und dem Fahrer zeitgleich eine hohe Beschleunigung sowie Komfort bietet. Das M1 Elektro-Skateboard wird im Übrigen zusammen mit 2 weiteren Fahrzeugen für dieses Jahr 2021 von X Mobility Motors angekündigt.

E-Skateboard M1 von X Mobility Motors
E-Skateboard M1 von X Mobility Motors @x-mmotors.com

Bis zu 36 km/h schnell

Das Start-up X Mobility Motors wurde 2018 in Los Angeles gegründet mit dem Ziel, Alternativen zu Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren zu schaffen. Nun sind ein E-Scooter, ein faltbares E-Bike sowie das E-Skateboard M1 vorgestellt worden. Zudem sollen im Verlauf des Jahres mit dem T1 und dem T2 noch 2 Elektromotorräder hinzukommen. Bei all den Gefährten liegt der Fokus klar auf dem Stadtverkehr sowie dem urbanen Umfeld.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Für das E-Skateboard M1 wurde die aktuelle Generation der Elektrofahrzeuge studiert, um einen perfekten Mix aus Look und Leistung in höchster Qualität zu sichern. So ist das Board aus Holz konzipiert und mit einem edlen Holzfinish versehen. Aufgrund der verschiedenen Schichten wird so zum einen die Stabilität verbessert und zeitgleich dafür gesorgt, dass es selbst bei hohen Geschwindigkeiten gut zu lenken ist. Schließlich erreicht es mit den 2 bürstenlosen 250 W starken Elektromotoren ordentliche 36 km/h.

Leistungsstarkes E-Skateboard für den maximalen Fahrspaß: E-Skateboard M1

Für die Energieversorgung wird ein 42 V/2 Ah Akku (187 Wh) integriert. Dieser soll dem Nutzer eine Reichweite von rund 20 km verschaffen. Die Ladedauer der Batterie geben X Mobility Motors mit etwa 4 Stunden an. Zudem lässt das kalifornische Unternehmen wissen, dass das E-Skateboard M1 rund 8 kg wiegt. Damit kann es sich gerade noch so im städtischen Umfeld per Hand tragen lassen. Etwa, wenn es in die U-Bahn, den Bus oder in den Zug geht. Gefahren wird abseits davon komfortabel mit der Fernbedienung in der Hand. Besonders praktisch: Es gibt einen integrierten Tragegriff. Für die maximale Zuladung für das Board wird ein Gewicht von rund 200 kg genannt.

Abbildung des E-Skateboard M1
Abbildung des E-Skateboard M1 @x-mmotors.com

Fazit zum E-Skateboard M1

Bereits 2020 hatten X Mobility Motors ihr elektrifiziertes Skateboard angekündigt. Doch jetzt kann das Gefährt vorbestellt werden, wobei der Käufer zum Zeitpunkt der Texterstellung 30 % Rabatt erhält. Die Herstellung sowie die Auslieferung des E-Skateboard M1 dauert im Anschluss noch einmal 60 bis 90 Tage. So kommt das Board mit der Aktion auf 629 US$. Ohne soll es 899 US$ kosten.

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.