Erazor: unzerbrechlicher Rasierer mit Keramik-Klingen

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit ,
Erazor Rasierer
Erazor Rasierer @erazor.co

Der Erazor ist klein, höchst portabel, rostfrei und kann mit einer Aufladung bis zu 60 Tage verwendet werden. Da ebenfalls die Keramik-Klingen jahrelang scharf bleiben, spart er Kosten und Aufwand. Zudem ist er extrem handlich konzipiert, sodass er in nahezu jede Tasche passt.

Soll bis zu 5 Jahre halten

Erazor kommt von einem gleichnamigen Unternehmen aus China. Der mit Keramik-Klingen ausgestattete Rasierer liefert ein – wie der Hersteller wissen lässt – hochpräzises Werkzeug, um den Bart zu schneiden. Für die Produktion der Klingen wird Keramik sowie Zirconiumdioxid genutzt. Dabei handelt es sich um einen anorganischen Werkstoff, der in Pulverform für die Herstellung von u. a. Hochleistungskeramik verwendet wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Damit schafft Erazor nach eigener Aussage eine „überragende Leistung“ der Klingen. Deren Härte übertrifft selbst die aus Stahl mit dem Unterschied, dass ein Nachschärfen entfällt. Kombiniert wird das mit einem ultradünnen Edelstahlgewebe, welches lediglich 0,05 mm dick ist. Angetrieben von einem Elektromotor, arbeiten sie mit 6.600 U/min. und entfernen Haare von der Wurzel ab. Das ist im Schnitt die 1,5-fache Geschwindigkeit eines herkömmlichen Rasierers.

Verpackt wird die Technik von Erazor im minimalistischen Design. Gerade einmal so groß wie ein Ei und nur 68 g schwer, passt er in nahezu jede Tasche. Der integrierte 800 Ah Akku soll mit einer Aufladung von 2 Stunden über USB-C bis zu 60 Tage für durchschnittliche Rasuren halten. Damit sich das gute Stück beim Transport im Übrigen nicht einfach anschaltet, ist ein «Safety Lock» integriert, dass sich nach 3 Sekunden Druck sperrt oder entsperrt.

Der ca. 5,08 cm hohe und 2,54 cm breite Gadget ist aus ABS und Aluminium gefertigt. Farblich setzt sich der Teil aus ABS von dem aus Aluminium in Schwarz ab. Geliefert wird der Rasierer zusammen mit einem Ladekabel sowie einer Tasche und einer Reinigungsbürste. Zum Reinigen wird einfach der Aluminium-Kopf abgedreht und unter fließendem Wasser Dreck und Haare entfernt. Dank der Keramik rostet er zudem nicht.

Erazor Rasierer und USB-Ladestation
Erazor Rasierer und USB-Ladestation @erazor.co

Kompakt, leistungsstark und lang anhaltend: Erazor

Zum Zeitpunkt der Texterstellung befindet sich der Rasierer mit den Keramik-Klingen noch in der Finanzierungsphase auf Kickstarter. Doch schon im November 2021 will der Hersteller die ersten Geräte ausliefern. Dabei präsentiert sich der Rasierapparat vor allem aufgrund der Größe, der Leistung und der verwendeten Keramik interessant. Sich 60 Tage mit nur einer Aufladung rasieren zu können und zudem eine Vielzahl an Klingen zu sparen, macht ihn darüber hinaus zu einer nachhaltigen Alternative. Derzeit gibt es den Erazor für umgerechnet rund 42 € über Kickstarter.

Amazon Music Angebot

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.