Flying Tiger: eVTOL von VW mit 200 km Reichweite

Kategorisiert in Autos Verschlagwortet mit
Flying Tiger eVTOL von Volkswagen
Flying Tiger eVTOL von Volkswagen @volkswagen-newsroom.com

Mit dem Namen Flying Tiger ist der voll funktionsfähige Prototyp für ein automatisiertes, fliegendes Auto von Volkswagen ausgestattet. Der eVTOL Senkrechtstarter soll einen Ausblick auf die Zukunft geben, in denen hochmoderne Luftfahrzeuge als Passagierdrohnen dienen.

Konkurrenz für Hyundai und Uber

Erst vor Kurzem hat der Automobilkonzern Volkswagen einen Prototyp eines flugfähigen Fahrzeugs namens „Flying Tiger“ vorgestellt. Entwickelt wurde es von der chinesischen Abteilung der deutschen Automarke. Als Kooperationspartner haben sich die Ingenieure zudem das britische Designbüro Tangerine sowie den chinesischen Flugzeughersteller Sunward mit ins Boot geholt. Ziel ist es, den Markt für die urbane Luftmobilität zu erschließen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Der Prototyp Flying Tiger ist ein elektrischer Senkrechtstarter (eVTOL), der mit 4 Sitzen ausgestattet ist. Der offizielle Name ist allerdings VMO. Seine schwarz-goldene Lackierung allerdings verleiht ihm den Namen „fliegender Tiger“. Mit insgesamt 10 Rotoren erinnert er zudem an einen Hubschrauber. Um senkrecht zu starten oder zu landen, sind 8 von Ihnen nach oben gerichtet. 2 weitere zeigen nach hinten und ermöglichen dem Elektroflugzeug, sich regulär horizontal fortzubewegen.

Auf einer Länge von 11,2 m wird die kreuzförmige Flügelkonfiguration des Flying Tiger realisiert. Zudem ist sie 10,6 m breit. Der Prototyp ist nach Herstellerangaben darüber hinaus schon weiter, als lediglich über einem Firmenparkplatz zu schweben. Im Endausbaustadium soll das Fluggerät mit bis zu 200 Kilometer pro Stunde fliegen. Zudem ist eine maximale Flugdauer von 60 Minuten und maximal 200 km pro Ladung möglich.

Aktuell ist das eVTOL allerdings erst einmal für „chinesische Kunden der urbanen Elite“ gedacht, die das Fahrzeug im Rahmen einer Dienstleistung als VIP-Lufttaxi nutzen sollen. Erst im späteren Verlauf der Umsetzung der Vision soll es ebenfalls für geschäftliche als auch die freizeitliche Nutzung bereitstehen. Entsprechend sind es in den Anfängern der kommerziellen Nutzung vor allem vermögende Privatkunden, die den Flying Tiger für sich nutzen werden.

Volkswagen Flying Tiger eVTO
Volkswagen Flying Tiger eVTOL @volkswagen-newsroom.com

Schon bald als Flugtaxi verfügbar: Flying Tiger

Volkswagen will schon bald mit dem Projekt erste Kunden in kleinen Kabinen unter den Flügeln des Flugtaxis transportieren. Selbstverständlich werden die Passagierdrohnen selbstgesteuert sein. Das soll den Passagieren das Fliegen erleichtern. Zumal davon ausgegangen wird, dass in der Welt der Zukunft „jeder in der Lage sein wird, Flugzeuge zu steuern, auch ohne Pilotenschein“. Aktuell werden bereits Flugtests durchgeführt. Ein aktualisierter Prototyp des Flying Tiger soll bereits 2023 auf den Markt kommen.

Amazon Outlet Werbung

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.