Ghostkubes – Origami aus Holzwürfeln

Mit ineinandergreifenden Holzwürfeln, den Ghostkubes, schafft der schwedische Designer Erik Åberg Fantastisches. Mit diesen lassen sich komplexe Gebilde entwerfen, die sich klappen, drehen und verschieben lassen. Dabei mutieren sie zu verrückten Gebilden, die den Nutzer gleichzeitig ein spezielles optisches Erlebnis bieten.

Ghostkubes - inspiriert vom Origami
Ghostkubes – inspiriert vom Origami @kickstarter.com

Faszinierende Kreation

Die Ghostkubes sind inspiriert vom Origami. Im Gegensatz zu der Kunstform aus Papier benutzt Erik Åberg jedoch Würfel. Diese werden zu dreidimensionalen Strukturen verbunden und ergeben so die gefälligen Formen. Hergestellt werden die einzelnen Würfel aus Holzplatten. Diese werden anschließend miteinander verbunden und können so als Inspiration oder als Hilfsmittel für die eigene Kreativität genutzt werden. Denn Ghostkubes sind nicht nur speziell im Design – sie sind eine Möglichkeit, Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Zu haben sind die Ghostkubes in zwei unterschiedlichen Größen, mit denen sich verschiedene Skulpturen realisieren lassen. So finden sich 12 oder 24 der einzelnen Blöcke in einem Set. Diese müssen vor der Verwendung zusammengebaut werden und können anschließend für diverse Ideen genutzt werden. Ebenso gibt es mit dem Friend Set, dem Architect Set und dem Master Builder Set drei weitere Möglichkeiten, ambitioniertere Vorhaben umzusetzen. So finden sich in den Sets 48, 96 und 144 der Ghostkubes, um die unterschiedlichsten 3D-Formen zu studieren und zu erforschen. Zudem gibt es einen Keystone. Mit diesem lassen sich die Skulpturen fixieren.

Ghostkubes Möglichkeiten
Ghostkubes Möglichkeiten @kickstarter.com

Ghostkubes – ein Fazit

Gedacht sind diese Holzwürfel für jeden, der gerne an Modellen arbeitet. Erik Åberg vergleicht den Schwierigkeitsgrad mit dem Bau eines Modell-Flugzeugs. Wer damit klarkommt, wird mit den Ghostkubes kein Problem haben. Der Designer empfiehlt seine Kreation für Kinder ab etwa 12 Jahren. Aktuell befindet sich das Projekt noch in der Finanzierungsphase. Das Ziel ist bereits erreicht und so sollen die ersten Ghostkubes im Juli 2019 ausgeliefert werden. Auf Kickstarter