Kategorien
Technik

Gogoro VIVA – Elektro-Roller für die klassische Steckdose

Das Unternehmen aus Taiwan will den Gogoro VIVA Elektro-Roller ab 2020 auf internationaler Bühne anbieten. Somit könnte der E-Flitzer auch bald auf den heimischen Straßen zu finden sein. Der Hersteller punktet dabei mit einem leichten und flexiblem Gefährt, das kostengünstig ist und sich an der klassischen Steckdose aufladen lässt.

VIVA Elektroroller von Gogoro
VIVA Elektroroller von Gogoro @gogoro.com

Flinker Flitzer

Der Hersteller Gogoro stellt bereits seit 2011 smarte E-Roller her. Diese verfügen über austauschbare Batteriepacks und sind überwiegend in Asien sehr beliebt. Das Unternehmen mit Sitz in Taiwan will die Reichweite nun endgültig auch auf den internationalen Markt ausweiten. In diesem Kontext bringt er mit dem Gogoro VIVA nun einen neuen E-Roller heraus. Dieser ist auf die weltweite Zielgruppe zugeschnitten und positioniert sich in einem unteren Preissegment.

Video

Beim Gogoro VIVA haben die Entwickler eine besonders umweltfreundliche sowie moderne Alternative geschaffen. Der Antrieb bringt 4,1 PS (3 kW) Leistung und beschleunigt den E-Roller auf maximale 45 km/h. Gefahren werden kann er mit einem Autoführerschein und soll damit eine besonders große Zahl von Fahrern ansprechen. Der große Unterschied zu den hochpreisigen Modellen des taiwanesischen Herstellers, ist, dass lediglich ein austauschbares Batteriepaket nutzbar ist. Doch auch damit sollen gut 85 km Reichweite möglich sein.

Im Gewicht zeigt sich der VIVA mit 80 kg und einer Sitzhöhe von 74 cm im guten Mittelmaß. Besonders die Möglichkeit, den Elektro-Roller an der heimischen Steckdose zu laden, macht ihn hierzulande attraktiv. Zudem befindet sich im Sitz ein Stauraum von 21,6 l. Damit wird der Gogoro-Roller zu einem praktischen Helfer auch im Alltag. Gefertigt wird das Ganze aus recycelbarem Kunststoff, der zudem sehr beständig gegen Kratzer sein soll.

Gogoro VIVA E-Roller
Gogoro VIVA E-Roller @gogoro.com

Gogoro VIVA Fazit

Aktuell ist der Elektro-Roller in Taiwan bereits verfügbar. Hier gibt es in der Zwischenzeit sogar mehr als 1.400 Batteriewechsel-Stationen. Ab kommendem Jahr 2020 ist das Gefährt auch für alle anderen Länder im Angebot. Wo und wann genau der Gogoro VIVA erhältlich sein wird, ist noch offen. Der Preis hingegen soll bei rund 1.800 US-Dollar liegen. Quelle