Grillfürst G521E Smart: automatisierter Gasgrill

Kategorisiert in Lifestyle
Grillfürst G521E Smart Evolution Gasgrill
Grillfürst G521E Smart Evolution Gasgrill @grillfuerst.de

Von Grillfürst kommt der G521E. Ein Grill, der traditionelle Technik mit smarten Features kombiniert. Zudem erweitert er das reine Grillerlebnis durch eine visuelle Bodenprojektion. In der Symbiose mit verschiedenen Grillmodi sollen auch Anfänger bestes Grillgut erzeugen können. Für Profis hingegen offeriert der Grillfürst G521E Smart eine Menge Spielraum, um die eigene Philosophie zu verwirklichen.

Integrierte smarte Grillsteuerung

Weber's Gasgrillbibel (Weber Grillen)
Weber's Gasgrillbibel (Weber Grillen)*
Weyer, Manuel (Autor)
29,99 EUR
Amazon Angebot*
Xiaomi Mi Electric Scooter Pro 2 Mercedes-AMG Petronas F1 Team Edition E-Scooter mit Straßenzulassung (max. Geschwindigkeit 20 km/h, bis zu 45 km Reichweite, max. Belastung 100kg, LED Display)
Xiaomi Mi Electric Scooter Pro 2 Mercedes-AMG Petronas F1 Team Edition E-Scooter mit Straßenzulassung (max. Geschwindigkeit 20 km/h, bis zu 45 km Reichweite, max. Belastung 100kg, LED Display)*
Maximale Geschwindigkeit von bis zu 20km/h im Sport Modus (S-Mode); 8,5" Luftreifen für ein sicheres Fahrgefühl
−6% 749,00 EUR

Die Leistungsdaten des Grillfürst G521E Smart lesen sich hervorragend. Er kommt mit 5 Edelstahl Stabbrennern, Seitenbrenner inklusive Hochtemperatur Infrarotbrenner und Steakzone sowie einem Heckbrenner. Die Hauptbrenner liefern Grillmeistern 15 kW Leistung, die Seitenbrenner 4 kW und für den Heckbrenner fallen noch einmal 3,2 kW ab. Für die Grillfläche der Garkammer stellt Grillfürst 73,5 x 41,6 cm zur Verfügung. Auf der Seitenkochstelle sind es 24,5 x 31,8 cm. Beim Grillrost selbst wird mit Edelstahl und einer Stegbreite von 8 mm gearbeitet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video zum G521 Gasgrill

Interessant sind beim 63,3 kg schweren und mit geöffnetem Deckel 142 cm hohen Grillfürst G521E Smart aber nicht nur die Leistung. Vor allem die Steuerung und die Grillmodi haben es in sich. Denn egal welches Gericht zubereitet werden soll, der smarte Grill liefert für jeden Grillgenuss die passenden Einstellungen. Für die Zubereitung muss im Grunde also nicht mehr getan werden, als die Garraumtemperatur einzustellen, die Kerntemperatur auszuwählen und zu warten. Der Grillfürst G521E Smart übernimmt den Rest.

Bei den Grillmodi des Grillfürst G521E Smart finden sich „Indirektes Grillen“, „Low & Slow“, „Direktes Grillen“, ein Stufenmodus und selbstverständlich das „Freie Grillen“. Das freie Grillen ermöglicht Grillmeistern die Zubereitung ohne eine automatische Gasregulierung, die bei allen anderen Modi bereitgestellt wird. All das wird über die zentrale Steuereinheit am Grill via Touch-Display eingestellt. Hier erfolgt ebenfalls die Anzeige der Grilltemperatur. Eine Temperatursonde direkt auf dem Grillrost sorgt für eine korrekte und präzise Messung.

Des Weiteren stehen am Grillfürst G521E Smart 4 separate Temperaturfühler zur Verfügung. Mit diesen lässt sich einzelnes Grillgut überwachen, sodass unterschiedliche Kerntemperaturen beachtet werden können. Abgerundet wird das Ganze mit einer besonderen LED-Beleuchtung. Nicht nur sind hier Garraumbeleuchtung und Drehreglerbeleuchtung gemeint, deren Farben sich individuell einstellen lassen. Auch verfügt der smarte Grill über eine LED-Bodenprojektion mit dem Grillfürst-Logo.

Grillfürst G521E Smart Gasgrill
Grillfürst G521E Smart Gasgrill @grillfuerst.de

Einfach lecker grillen: Grillfürst G521E Smart

Unabhängig davon, welches Grillgut auf den Grill kommt; das Modell von Grillfürst liefert Grill-Anfängern und Grill-Profis eine optimale Ausgangsbasis, für kulinarische Leckerbissen. Technisch auf höchstem Niveau und mit smarten Features ausgestattet, wird eine große Bandbreite an Ausstattung bereitgestellt, um beste Ergebnisse sicherzustellen. Den Grillfürst G521E Smart gibt es aktuell für 999€.

Amazon Outlet Werbung

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.