HyperCube | Der transdimensionaler Leuchtwürfel

Über Jahre hinweg haben Dylan Lovinger und Timothy O´Conner an ihrem Herzprojekt, dem HyperCube, gefeilt. Nun scheint der Ultra-chromatische, transdimensionale Hightech-Leuchtwürfel wahr zu werden. Denn die beiden sind auf einem guten Weg, ihre Idee über das Crowdfunding finanziert zu bekommen.

HyperCube - HighTech Leuchtwürfel
HyperCube – HighTech Leuchtwürfel @kickstarter.com

HyperCube – Physik in Form gebracht

Geschaffen wurde der HyperCube als Kunstwerk, das es ermöglicht, eine nahezu unendliche Menge an Licht und Raum zu simulieren. Begrenzt wird dies lediglich durch den futuristischen Rahmen. Der Würfel wird in zwei Größen verfügbar sein und mit WS2812B LEDs versehen sein. Bei der 10″ Variante sind 312 LEDs verbaut. Pro Seite 26. Das Modell mit einer Rahmengröße von 15″ finden sich insgesamt 500 LEDs und je 40 pro Seite. Bis zu 10.000 Stunden Dauerbetrieb sollen die verwendeten LEDs halten. Zudem sind diese sehr hell und farbintensiv.

HyperCube Abbildung
HyperCube Abbildung @kickstarter.com

Jeder HyperCube hat teilverspiegelte Acrylglasscheiben, die bruchsicher sind. Der Rahmen wurde in einem Aluminiumdruckguss-Verfahren produziert, eloxiert und mit einem edlen schwarzen Finish versehen. Innen ist dieser aus festem Polymer produziert. Bedient wird der HyperCube mit einer Steuerbox am Netzschalter. Denn der Würfel ist nicht kabellos.

Und tatsächlich erscheint es beim Betrachten des HyperCube, als würde man im fast unendlichen Lichtmuster verschwinden. Sein volles Potenzial erreicht der leuchtende Würfel freilich in dunkler Umgebung. Das beeindruckende Schauspiel ist dabei pure Physik. Im Inneren trieft das Licht der LEDs auf eine halbtransparente Wand, von wo aus es reflektiert wird. Aufgrund der immer länger werdenden Weglänge durch die internen Reflexionen erscheint dem Betrachter der Raum weiter entfernt.

Video

HyperCube – ein Fazit

Ob der eigenwillige Würfel nun Kunstobjekt, Physikprojekt oder einfach Hingucker ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Sicher ist jedoch, dass die dahintersteckende Technik ausgereift zu sein scheint und einen ganz neuen Blick auf den Raum und das Licht gewährt. Besonders, wenn der HyperCube aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird. Die ersten Würfel sollen, bei erfolgreicher Kickstarter Kampagne, im August 2019 ausgeliefert werden. Kostenpunkt liegt bei etwa 175 € für die 10″ Variante. Für 50 € mehr gibt es den HyperCube 5″ größer.

HyperCube - transdimensionaler Leuchtwürfel
HyperCube – transdimensionaler Leuchtwürfel @kickstarter.com