Kobra E-Scooter: agiler Roller für den Großstadt-Dschungel

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit ,

Mit dem Kobra E-Scooter schickt sich ein neuer Roller an, die Straßen der Metropolen dieser Welt zu übernehmen. Hinter seinem Design stehen 10 Jahre Entwicklung und Erfahrung. Nun wagt sich das Unternehmen aus Italien mit dem E-Roller und seinen kräftigen Rädern auf Indiegogo, um eine abschließende Finanzierung zu realisieren.

Kobra E-Scooter
Kobra E-Scooter @indiegogo.com

Wahl zwischen 350 W und 500 W

Immer mehr Kreative versuchen ihre Idee der Mobilitätslösung umzusetzen und das Geschehen auf der Straße positiv zu beeinflussen. Die Eingebung der Italiener kommt als Kobra E-Scooter und setzt auf ein extrem agiles Konzept, welches darüber hinaus mit extra breiten Reifen und hoher Reichweite versucht zu überzeugen. Damit richtet er sich nicht ausschließlich an Nutzer, die strickt auf asphaltierten Wegen unterwegs sind. Viel mehr soll das Gefährt ebenfalls überall dort zum Einsatz kommen können, wo die Stecken rauer sind. Zudem ist geplant, die Finanzierung vorausgesetzt, ihn in 2. Varianten auf den Markt zu bringen.

Mit dem rohrförmigen Aufbau und dem größeren Rad vorne soll für ein Maximum an Flexibilität und Stabilität gesorgt werden. Als Material setzen die Italiener auf Edelstahl SAE 304. Dies wird mit einer verhältnismäßig breiten Plattform zum Stehen versehen. Für die Power sorgen Elektromotoren. Hier unterscheiden sich die 2 Ausführungen dann auch. So kommt der Kobra E-Scooter SMART mit einem 350 W starken Motor, der Steigungen bis zu 22 % schafft. Der CLIMBER hingegen liefert satte 500 W Power und ermöglicht das Erklimmen von Hängen, die über einen Anstieg von 35 % verfügen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Bis zu 100 km Reichweite

10 Jahre lang hat das Start-up aus Montegranaro in Italien an ihrer Mobilitätslösung gearbeitet. Dabei stand selbstverständlich nicht alleine die Agilität im Fokus. So sorgt etwa das E-ABS für Sicherheit, in dem die Reifen beim Bremsen nicht blockieren, selbst wenn bei der Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h eine Vollbremsung hingelegt wird. Zudem hilft die «Adaptive Cruise Control» dabei, die Geschwindigkeit immer konstant zu halten, unabhängig vom Untergrund.

Für die Energie sorgt eine rahmenmontierte Lithium-Batterie. Genaue Angaben zu dieser liefert der Hersteller nicht. Allerdings soll sie einmal vollgetankt für eine Reichweite von rund 100 km ausreichen. Abgerundet wird das Ganze mit Schutzblechen hinten und vorne, Front- und Heckleuchten samt Stoppsignal, einer IP65-Zertifizierung sowie einem integrierten Ständer, um den Kobra E-Scooter jederzeit abstellen zu können.

Kobra E-Scooter Roller Farben
Kobra E-Scooter Roller Farben @indiegogo.com

Elegantes Design im Stile eines Motorrads: Kobra E-Scooter

Im groß der Hersteller zeigen sich die Italiener mit ihrem elektrifizierten Gefährt auf einem 20 Zoll (ca. 51 cm) und einem 16 Zoll (ca. 41 cm) messenden Reifen innovativ. Zudem gab die Entwicklungszeit dem Start-up die Chance, ihre Kreation ausgiebig zu testen. So hatte man Zugriff auf die Daten von 15.000 Menschen weltweit und die Erfahrung von mehr als 38.000 Stunden Forschung und Entwicklung. Herausgekommen ist der Kobra E-Scooter in 2 Varianten. Diese finden sich derzeit auf Indiegogo. «The Smart» wird für 2.170 € angeboten. «The Climber» hingegen kommt auf 2.480 €. Beide Modelle sollen noch im April 2021 ausgeliefert werden.

Amazon Music Angebot

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.