Lagonda Elektro-SUV von Aston Martin

Unter dem Label Lagonda 2022 bringt Aston Martin sein erstes Modell auf den Markt, das komplett elektrisch angetrieben wird. Zudem ist dieser konsequent vegan. Auf dem Genfer Autosalon feierte das Modell seine erste Premiere. Jedoch als Lagonda All-Terrain Concept.

Aston Martin Lagonda
Aston Martin Lagonda @astonmartin.com

Tolles Design aber keine Hinweise auf die Technik

Bereits 2021 soll mit der Produktion der Aston Martin Elektroautomarke Lagonda begonnen werden. Aktuell wird seit einer Weile bereits der Rapide E hergestellt. Dieser ist das erste vollelektrische Fahrzeug (Elektroauto) des britischen Premium-Herstellers. Dabei strebt die Automobil-Schmiede bis 2025 an, alle Modelle als elektrifizierte Varianten anzubieten. Bei diesem Prozess will man auf sämtliche Zwischenschritte hin zur E-Strategie verzichten.

2018 schon hatte die Marke eine Studie vorgestellt. Mit diesem Vision Concept zeigten die Briten, was bei E-Limousinen möglich ist. Und da es immer noch einen SUV-Boom gibt, will man hier mitmischen und so schiebt der Hersteller eine SUV-Studie nach. In puncto Technik gibt es für den Lagonda als Luxus-Linie bisher jedoch keine Informationen.

Lagonda Elektroauto - Innenraum
Lagonda Elektroauto – Innenraum @astonmartin.com

Das Design des SUV hingegen fällt markant aus. Ausgestellte Radläufe, große Überhänge und lange Shootingbrake-Karosserie. Dazu schmale Frontscheinwerfer und ein großer Kühlergrill sorgen für einen gierigen Blick. Hinter den Kotflügeln finden sich große Luftauslässe und an der Seite dominieren kleine Kameraspiegel. Das Heck bietet ebenfalls eine Besonderheit mit den steil abfallenden Scheiben. Der Klappenbereich ist hier sehr stark eingezogen. Wird die Heckklappe geöffnet, fährt eine Plattform aus, auf der man entspannt sitzen kann.

Bei der Vorstellung kommt ebenfalls zum Tragen, das der SUV vegan ist. Laut Miles Nurnberger, Direktor für Design bei Aston Martin, war dieser Schritt etwas ganz Natürliches während des Prozesses der Forschung und des Designs. Denn dabei stellten die Tüftler fest, dass sich das neue Konzept nicht nur aufgrund des Antriebs, an umweltbewusste Menschen wendet.

Lagonda Elektroauto - Seitenansicht
Lagonda Elektroauto – Seitenansicht @astonmartin.com

Lagonda von Aston Martin – ein Fazit

Ein Highlight gab es dann doch, was die Technik betrifft. Denn der Schlüssel des SUV schwebt dank Elektromagneten zwischen den Sitzen. Produziert wird das elektrifizierte Luxus-Fahrzeug ab 2022 in St. Athan, Wals. Damit ist der Lagonda das zweite Modell, nach dem Aston Martin DBX, das dort hergestellt wird. Zum Anbieter