Mendi Brain Training – Sport für das Gehirn

Nicht nur der Bizeps braucht Bewegung. Mit Mendi Brain Training steht nun eine Innovation in den Startlöchern, die das Gehirn trainiert. Denn das zentrale Nervensystem kann nicht durch klassische Methoden in Form gebracht werden. Das neue Gerät soll genau hier ansetzen.

Mendi - Real Brain Training
Mendi – Real Brain Training @kickstarter.com

Leicht und bequem

Mendi ist ein Gadget, um die grauen Zellen anzuregen und in Schwung zu bringen. Das Brain Training funktioniert wie ein Neurofeedback-System. Nur muss für dieses nicht die örtliche Klinik besucht werden. Es ähnelt einer Meditation, die allerdings direktes Feedback zur Wirksamkeit gibt. Laut Hersteller basiert die Technik auf der funktionellen Nahinfrarotspektroskopie, kurz fNIRS. Mit dieser wird etwa der Blutfluss sowie die Sauerstoffversorgung im präfrontalen Kortex gemessen. Ermöglicht wird das mithilfe von 3 Sensoren, die sich auf der Innenseite des Gadgets befinden.

Das Mendi Brain Training wird mithilfe einer Art Stirnband aus Soft-Touch-Kunststoff und einem Smartphone durchgeführt. Das Band selbst ist elastisch und lässt sich auf unterschiedliche Größen einstellen. Auf die Waage bringt es etwas über 55 g. Die Sensoren, die die Messungen übernehmen, sind auf einer gefederten Basis montiert. So üben sie beim Anziehen an der Stirn kein unangenehmes Gefühl aus. Wird das Band eingeschaltet, werden der Blutfluss und die Sauerstoffversorgung gemessen. Geladen wird das Gerät im Übrigen via Micro-USB-Anschluss. Die Akkulaufzeit soll laut Hersteller bei rund 1,5 Stunden liegen und bis zu 90 Übungen ermöglichen.

https://youtu.be/ajlUMkM1LpI
Video

Gehirntraining ganz komfortabel von der Couch aus

Um das Gehirn zu trainieren, wird das Stirnband des Mendi Brain Training um den Kopf gelegt und mit der dazu passenden App via Bluetooth verbunden. Auf dem Smartphone oder Tablet lässt sich dann ein „Spiel“ spielen. Dabei geht es darum, sich auf einen Ball zu konzentrieren. Durch den Fokus wird die Blutzirkulation sowie der Sauerstoffgehalt im präfrontalen Kortex erhöht. Diesen Anstieg messen die Sensoren, woraufhin der Ball auf dem Display steigt. Verliert der Nutzer die Konzentration, sinkt dieser ab.

Mendi Brain Training App für iOS und Android
Mendi Training App für iOS und Android @kickstarter.com

Damit sich dauerhafte Verbesserungen mit dem Mendi Brain Training einstellen, empfehlen die Forscher der Universität Stockholm, 2 bis 3 Mal pro Woche für 10 Minuten zu trainieren. So ist es möglich, die Auswirkungen von Stress, Angst, Depressionen, Migräne und vielem mehr abzumildern. Zudem soll es helfen, die natürliche Alterung des Gehirns zu verlangsamen. Die Erfolge sowie die Entwicklung werden in der App übersichtlich dargestellt. Somit kann der individuelle Erfolg stets im Auge behalten werden.

Training mit Mendi Brain Trainer
Training mit Mendi Brain Trainer @kickstarter.com

Fazit zum Mendi Brain Training

Generell wird mit dem „Spiel“ ein fokussierter Zustand hervorgerufen, der ebenfalls über die klassische Meditation erreicht werden kann. Da viele Menschen jedoch überhaupt nicht ohne Hilfe zur Ruhe kommen, ist die Innovation, die sich aktuell auf Kickstarter in der Finanzierungsphase befindet, die perfekte Lösung. Mendi Brain Training wird mit schwedischen Forschern zusammen entwickelt. Im Early Bird gibt es das Trainingsgerät für das Gehirn für rund 276 €.